fax
 
 
 

MitarbeiterIn für ARGE ausserordentlich gesucht

»ausserordentlich« ist eine Arbeitsgemeinschaft, die die Kooperation von Freiwilligenprogrammen unterschiedlicher Ordensgemeinschaften koordiniert und unterstützt. Derzeitige Mitglieder sind Jesuit Volunteers, MAZ Steyler Missionsschwestern und Missionare und MAZ Salvatorianer. Gesucht wird einE MitarbeiterIn für 10-15 Wochenstunden mit flexibler Arbeitszeitgestaltung. 

Neueröffnung Marienkron: Gesundheit beginnt im Darm

Mit neuem medizinischem, kulinarischem und architektonischem Konzept wartet das „Zentrum für Darm und Gesundheit“ der Zisterzienserinnen ganz in der Nähe des Neusiedlersees auf: „Dieser Fokus ist nicht nur in Österreich, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum einzigartig“, so Elke Müller und Gunther Farnleitner, die das neue Kurhaus leiten. Am 14. Juni wurde das Kurhaus feierlich von den vier Ordenseigentümern (Abtei Marienkron, die elisabethinen graz, die elisabethinen linz-wien, Stift Heiligenkreuz) eröffnet. Die Segnung  erfolgte durch Abt Maximilian Heim vom Stift Heiligenkreuz sowie den burgenländischen Diözesanbischof Ägidius J. Zifkovics.

Workshops im Benediktinerstift Lambach: Wirtschaften und monastisches Leben

Am 9. und 10. Juli 2019 ist das Benediktinerstift Lambach Gastgeber des zweitägigen Seminar-Workshops zum Thema "Wirtschaften und monastisches Leben". Die Vortragenden kommen sowohl aus der Forschung als auch aus der Praxis; gemeinsam ist ihnen die Schnittstelle von Wirtschaft und Spiritualität. Die Moderation der abendliichen "Gartendikussion" übernimmt Ferdinand Kaineder, Leiter des Medienbüros der Ordensgemeinschaften Österreich. Für #wache Gespräche ist gesorgt.

Orden im Wandel: Gesprächskonzert

Tatsache ist, Ordensgemeinschaften befinden sich im Wandel. Am 26. Juni 2019 machen sich zwei sehr kritische Geister ihre Gedanken darüber: Ferdinand Kaineder vom Medienbüro der Ordensgemeinschaften Österreich und Joanna Jimin Lee, Ordensfrau und Pianistin. Herzliche Einladung zu "Orden im Wandel: Gesprächskonzert in Variationen".

Don Bosco Schwestern kämpfen weiter gegen Kinderarbeit

75 Millionen Kinder werden durch Sklaverei, Schuldknechtschaft und Prostitution ausgebeutet. Kinderarbeit ist in vielen Ländern weit verbreitet. Nach Schätzungen der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, einer Organisation der Vereinten Nationen, sind es weltweit mehr als 150 Millionen Kinder. Kinderarbeit ist vielschichtig. Die Don Bosco Schwestern tun etwas dagegen. 

Die Kraft des Geistes ermutigt, dem Bösen Widerstand zu leisten und gemeinsam das Gute zu tun

"So ist Österreich nicht, hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen am 18. Mai 2019 in seiner Rede an die Nation gesagt. Ich habe in diesen Worten eine pfingstliche Botschaft gehört. Sie birgt die Überzeugung, dass das Gute stärker ist." Das schreibt Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer vom Krankenbett aus über ihr Pfingsten 2019. Abt em. Christian Haidinger betont bei den Firmungs-Predigten die Wichtigkeit der Wachheit. #wach

Predigtforum verzeichnet jährlich 1,6 Mio. Seitenaufrufe

Seit 1996 betreibt der Redemptorist P. Hans Hütter unter www.predigtforum.at eine Online-Plattform, die Texte für sonn- und feiertägliche Liturgiefeiern zur Verfügung stellt. Am 7. Juni 2019 präsentierte P. Hütter die Zahlen für 2018: Jährlich können rd. 1.6 Mio. Seitenaufrufe verzeichnet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok