Die Klöster und Stifte, zumal wenn sie auf ein so hohes Alter wie mein Stift zurückschauen, können mit Archiven, Bibliotheken und Kunstschätzen aufwarten. Ich sehe meine Aufgabe als Historiker in einem Haus wie Admont als Geschenk. Im wahrsten Sinne des Wortes einfach spannend. Als Mönch ist das eigene Forschen und Recherchieren, die Arbeit mit interessierten Benutzern und das Ordnen und Erschließen unserer Bestände eine tägliche Bereicherung. Freilich: Auch ich werde es (wie meine Vorgänger) nicht schaffen, alles aufzuarbeiten, alles zu ordnen und vor allem alles zu wissen. Aber es ist und bleibt einfach spannend und eine stete (auch zeitliche) Herausforderung. Wenn der heilige Benedikt schreibt, dass der Mönch sein Leben lang ein Schüler bleibt, bin ich dankbar in diese Schule des Wissens und der Geschichte gehen zu dürfen und mit vielen anderen Menschen dieses Wissen teilen zu dürfen. Auch das ist eine Form der Seelsorge.

P. Maximilian Schiefermüller OSB | Prior des Stift Admont