fax
 
 
 

Mehr oder weniger: Weil du da bist, ist Ostern

PFür Pater Christoph Müller haben die alltäglichen Ereignisse die größte „Erlebniskraft“. Auch Ostern ist alltäglich.

Mehr oder weniger: Interview mit P. Paul Weingartner

2014 04 10 p weingartner 120Klarheit finden durch Spiritualität: Was unter Menschen eine gute Beziehung fördert, gilt auch in der Beziehung mit Gott. Beten ist eine „innere Aufmerksamkeit“, in der sich Klarheit finden lässt, sagt P. Paul Weingartner, Provinzial der Karmeliten in Österreich, im Gespräch mit den Kirchenzeitungen.

Nachhaltigkeitsforscherin Christine Ax: "Ein ziemlich sicherer Weg zum Glück"

2014 04 07 ax2In einem Interview mit der "Wiener Zeitung" spricht die Nachhaltigkeitsforscherin Christine Ax darüber, dass das Festhalten am Wirtschaftswachstum uns in die Irre führt und in die nächste Krise führt. Sie erklärt, weshalb ein Grundeinkommen und eine geringe Wochenendarbeitszeit sinnvoll sind.

Mehr oder weniger: Interview mit Sr. Beatrix Mayrhofer

2014 04 03 sr beatrixWissen ist nicht gut oder schlecht – es kommt darauf an, was der Mensch daraus macht, meint Sr. Beatrix Mayrhofer im Interview mit den Kirchenzeitungen. Die Provinzoberin der Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau wünscht sich Bildung ohne Wirtschaftsdruck.

Mehr oder weniger: Interview mit Sr. Brigitte Thalhammer

2014 03 26 Sr ThalhammerGenügt Gott allein? Zum Themenschwerpunkt "Mehr oder weniger" stellten die Kirchenzeitungen diese Frage Sr. Brigitte Thalhammer, Provinzleiterin der Salvatorianerinnen in Wien. Die geborene Hallstätterin erzählt im Interview, warum sie auch die Beziehungen zu ihren Mitmenschen braucht.

Mehr oder weniger: Interview mit P. Josef Maureder

2014 03 20 p josef maurederWas  macht Erfolg eigentlich aus? Dieser Frage geht der in Oberösterreich geborene Novizenmeister im Jesuitenorden, Pater Josef Maureder, im Interview mit den Kirchenzeitungen zum Thema "mehr oder weniger" nach. Und er liefert auch gleich eine nachdenklich stimmende Antwort: "Wenn sich ein vertrauendes und ein hoffendes Herz gebildet hat ..." .

Overtüre zum JAHR DER ORDEN 2015: viel. mehr. wesentlich. weniger.

 2014 03 18 vmww01Die Kirchenzeitungen Österreichs werden in der Fastenzeit mit Ordensfrauen und –männern dem „mehr oder weniger“ Raum geben. David Boshart vom Duttweiler Institut in der Schweiz hat vor zwei Jahren das Buch „Age of Less“ geschrieben: Die Zeit des Weniger. „Das Regime der Prekarisierung“ heißt ein Impuls beim Symposium Dürnstein: „Zum Weniger gezwungen.“ Die Wissenschaftlerin des Jahres 2014, Umwelthistorikerin Verena Winiwarter, sitzt strickend beim Interview mit der Kleinen Zeitung und meint auf die Frage, wie die Gesellschaft der Zukunft ausschauen wird: „Ganz anders. Das Wachstum wird aufhören. Damit wird sich alles ändern. Wir sitzen im Luxusbankett und nehmen uns Dinge, die uns nicht gehören.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok