Tipps für ein gesundes Herz in Zeiten von Corona

Prim. Dr. Thomas Winter vom Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried, einem Unternehmen der Vinzenz Gruppe, hat für Herz-Kreislaufpatienten Tipps zusammengestellt, um gut durch die Zeit der Corona-Pandemie zu kommen.

nordic walking 1369306 1920

Nordic Walking hält fit und beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor. (c) Sirpa P auf Pixabay

Für Menschen mit Erkrankungen des Herzkreislaufsystems und der Lunge stellt die Pandemie eine doppelte Belastung dar. Einerseits besteht ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf. Andererseits wird bei Herzbeschwerden ärztliche Hilfe (zu) spät in Anspruch genommen.

Die folgenden Tipps sollen eine Hilfestellung geben, um bei Herzkreislauferkrankungen gut durch die Pandemiesituation zu kommen:

  1. Nehmen Sie Ihre bisherigen Herz- und Blutdruckmedikamente weiter ein. Der Einfluss von Medikamenten für Herzkreislauf- Lungen und Zuckerkrankheit auf die Coronaerkrankung wird momentan intensiv erforscht. Es hat sich in der Praxis gezeigt, dass das selbstständige Absetzen von Herzmedikamenten sehr ungünstig sein kann, weil damit die Herzerkrankung bzw. der Blutdruck instabil werden kann. Außerdem zeigt unsere Erfahrung, das medikamentös gut eingestellte Patienten oft einen günstigen Verlauf einer Coronaerkrankung haben.

  2. Nehmen Sie bei akuten Herzkreislaufbeschwerden rechtzeitig ärztliche Hilfe in Anspruch. Krankenhäuser und Ordinationen sind auf die Pandemie eingestellt und haben spezielle Sicherheitsvorkehrungen, sodass ein Arztbesuch oder der Aufenthalt in einem Krankenhaus sicher ist. Die Coronapandemie darf nicht dazu führen, dass schwere Erkrankungen aus Angst vor einer Ansteckung mit Covid-19 zu spät behandelt werden.

  3. Achten Sie auf einen gesunden Lebensstil. Regelmäßige Bewegung in der frischen Luft (3 - 4 Stunden pro Woche), Rauchstopp und eine gesunde Ernährung mit Olivenöl und Rapsöl und viel Gemüse. Das können Sie derzeit sehr gut umsetzen.

  4. Schützen Sie sich und andere vor einer Corona Infektion! 
    • Sicherheitsabstand am besten von 2 Metern
    • Masken im öffentlichen Leben konsequent verwenden
    • Regelmäßige die Hände mit Seife waschen
    • Bei Husten, Fieber den Kontakt mit Mitmenschen möglichst vermeiden 

Kurzclips zur Herzgesundheit

Eine Herzgesundheitswoche musste coronabedingt leider abgesagt werden. Videoclips, in denen der Kardiologe Thomas Winter Themen rund um die Herzgesundheit einfach erklärt, sind auf der Homepage www.bhs-ried.at zu finden.

 


Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Mag.a Ulrike Tschernuth
Leitung Kommunikation Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried
T: 07752 602-3040
M: 0664 / 3157908
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

[elisabeth mayr]