Barmherzige Schwestern Ried: Arzt-Patienten-Tag für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen am 16. Mai 2017

Fotolia 120Zu einem Informationsabend lädt die Abteilung für Innere Medizin in das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried, ein Unternehmen der Vinzenz Gruppe, ein: über Neues bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (kurz CED) wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa können sich Betroffene, Angehörige und Interessierte am Dienstag, 16. Mai 2017 ab 17 Uhr informieren und austauschen.

Häufiger Stuhlgang, Durchfälle und Fistelbildung: das kann den Alltag schon schwer beeinträchtigen. Menschen, die an Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa leiden, haben diese Beschwerden sehr oft. Die beiden Krankheiten zählen zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und werden im Schnitt erst nach drei Jahren entdeckt. Sie sind weiterhin im Steigen begriffen. Vor allem junge Menschen erkranken an CED und werden ein Leben lang davon begleitet. Es können schwere Verläufe der Erkrankung auftreten, die die Lebensqualität massiv einschränken.

Portal im Internet

CED-Patienten des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Ried steht seit sieben Jahren ein Internetportal www.cedportal.at zur Verfügung, auf dem sie ihre Befunde abfragen, Termine vereinbaren und Kontakt mit anderen Erkrankten pflegen können. 150 Personen nutzen regelmäßig  dieses Portal.

Gut informierte Patienten

Neue Entwicklungen bei der Behandlung und neue Medikamente können den Krankheitsverlauf bedeutend problemloser gestalten. Oberarzt Dr. Hermann Mayr weiß, wie wichtig eine gute Wissensbasis über die Erkrankung für die betroffenen Patienten ist: „Gut informierte Patientinnen und Patienten kommen  mit ihrer Erkrankung auch besser zurecht.“  Aber auch der Austausch mit Menschen in ähnlichen Situationen wird oft als hilfreich erlebt. Deshalb ist auch die Selbsthilfegruppe Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen bei der Veranstaltung dabei.

Das Programm:

Der Internist Prim. Dr. Ernst Rechberger begrüßt und führt in das Thema ein. OA Dr. Hermann Mayr berichtet über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten bei Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa, Oberärztin Dr.in Michaela Wagner informiert über die ungeliebten, aber notwendigen Untersuchungen. Mit Thomas Weigel ist auch ein Ernährungsexperte mit dabei. Er behandelt das Thema der „Frei-von“ Ernährung, die sehr in Mode ist, aber viele Gefahren birgt und gibt Tipps zur Ernährung in Akutphasen der Erkrankung.

Nach den Impulsvorträgen gibt es die Möglichkeit, mit den Expert/innen und dem Leiter der Selbsthilfegruppe  ins Gespräch zu kommen.
Zu einem Imbiss laden das Krankenhaus und die Unterstützer der Veranstaltung.  Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dienstag, 16. Mai 2017, 17 Uhr
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried, Festsaal

Foto: Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen sind im Vormarsch, © Fotolia

Ansprechpartner für Rückfragen:

Mag.a Ulrike Tschernuth
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried
Schlossberg 1, 4910 Ried
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +43 7752 602 3040