Franziskus ermutigt Piaristen zur Neugestaltung der Bildung

In einem Brief vom 12. November 2020 an den Piaristen-Orden betonte Papst Franziskus, dass man sich den bildungspolitischen Herausforderungen der heutigen Zeit stellen müsse. Anlass der Grußbotschaft war ein in diesen Tagen von der Ordensgemeinschaft veranstaltetes Online-Seminar zum Thema "Global Compact on Education".

20201113 Logo Global 750

Das Logo ist ein Symbol für die Einladung von Papst Franziskus, sich an dem Bildungspaket "Global Compact on Education" zu beteiligen. (c) Vatikan

Schon seit Monaten wirbt Papst Franziskus für das weltweite Bildungspakt mit dem Titel "Global Compact on Education". Bei einer Konferenz Mitte Oktober in Rom hatte Franziskus die Bedeutung einer ganzheitlichen Bildung hervorgehoben, die über rein wirtschaftliches und pragmatisches Denken hinausgehen solle. Zu diesem Zweck sollten sich internationale Verantwortliche aus dem Bildungs- und Erziehungsbereich zu neuen Initiativen zusammentun. Das sei Tradition, denn das geweihte Leben habe in Sachen Erziehung stets eine bedeutende Rolle gespielt, so Franziskus in seinem Brief.

"Wir müssen unsere Kinder und Jugendlichen motivieren, Beziehungen zu knüpfen, in Gruppen zu arbeiten, eine empathische Einstellung zu haben, die die Kultur der Verschwendung ablehnt", schreibt der Papst in seiner Grußbotschaft an den Orden. Sie müssten lernen, "das gemeinsame Haus" zu schützen.

Quelle: kathpress.at

[robert sonnleitner]