Franziskanerinnen schließen Niederlassung am Mondsee

Vor 150 Jahren begann die Geschichte der Franziskanerinnen von Vöcklabruck in Mondsee. Vor wenigen Tagen gab es für zwei starke Frauen, die über viele Jahre in Mondsee Großartiges geleistet haben, eine schöne Abschiedsfeier.

 1597052187.1051 die letzten beiden franziskanerinnen verlassen das kloster mondsee

Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer und Sr. Johanna Pobitzer (links außen) von den Franziskanerinnen Vöcklabruck verabschieden ihre beiden Mitschwestern. (c) Claudia Kolussi

Die Franziskanerinnen Schwester Gerada und Schwester Gemma werden sich aus dem aktiven Leben bzw. von ihren vielfältigen Tätigkeiten in der Gemeinde zurückziehen. Im Garten des Klosters der Franziskanerinnen wurde ein feierlicher Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Ernst Wageneder zelebriert. Bürgermeister Josef Wendtner sprach nach der Messe Worte des Danks und der Anerkennung für die beiden ganz besonderen Frauen. Mit dem Abschied von Schwester Gerada und Schwester Gemma wird in Mondsee eine Ära zu Ende gehen, die alle in liebevoller und wertschätzender Erinnerung behalten werden.

Schwester Gemma übersiedelt in das Mutterhaus nach Vöcklabruck und Schwester Gerada zieht in den Pfarrhof Mondsee ein und wird für verschiedene Arbeiten in der Basilika und der Kapelle des Seniorenwohnheims Mondsee tätig sein.

Quelle: Tips

[elisabeth mayr]