Medienoffensive der Franziskanerinnen

Neue Wege: Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck wollen mit neuer Website und neuem Magazin noch mehr Menschen erreichen. 

20200130 Franziskanerinnen 700

Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck gehen medial neue Wege. (c) Franziskanerinnen

Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck sind dieser Tage mit einer neuen Website online gegangen und haben das neu gestaltete Format ihres Magazins "TAU Magazin" vorgestellt. "Wir wollen auf die Menschen noch mehr zugehen, sie ansprechen, in Dialog mit ihnen treten. Unsere Medien helfen uns dabei, dies über die persönliche Begegnung hinaus zu vermitteln", erläuterte Generaloberin Sr. Angelika Garstenauer am Mittwoch in einer Aussendung.

Die Besucher der Website, die unter www.franziskanerinnen.at abrufbar ist, erhalten Einblicke ins Ordensleben und finden unter den drei Haupt-Menüpunkten "Sinnsuche & Orientierung", "Gesundheit & Soziales" und "Bildung & Erziehung" alle wesentlichen Informationen. Die Website umfasst außerdem einen Kalender mit Fortbildungs- und Veranstaltungsangeboten.

Auch das Magazin der Ordensschwestern wurde einem gründlichen optischen und inhaltlichen Relaunch unterzogen. Aus dem "TAU Magazin" wurde das Magazin der "Franziskanerinnen von Vöcklabruck". Die erste neue Ausgabe widmet sich dem Schwerpunktthema "Veränderung". Darin kommen sowohl persönlich Betroffene als auch Expertinnen zu Wort. "Im aktuellen Magazin werden Sie einige neue, hilfreiche, vielleicht herausfordernde Impulse dazu erhalten", so Sr. Garstenauer.

Im nächsten Schritt wollen die Ordensfrauen auch einen Newsletter herausgeben, in dem sie über Aktuelles und Themen, die den Orden beschäftigen, berichten. Die erste Ausgabe erscheint im Frühjahr, bereits jetzt können sich Abonnenten über www.franziskanerinnen.at/newsletter einschreiben.

Quelle: Kathpress

[emayr]