Heiligabend gemeinsam feiern

Gerade den Heiligabend möchten viele Menschen nicht allein verbringen. Deshalb laden viele Ordensgemeinschaften und Klöster wie zum Beispiel die Franziskanerinnen von Vöcklabruck am 24. Dezember ein, diese ganz besondere Nacht gemeinsam zu feiern.

20191220 krippe stift admont 700

Die Krippe im Stift Admont. (c) Stift Admont

Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck laden Menschen, „die das Fest der Menschwerdung besinnlich und nicht allein feiern wollen“, unter dem Motto „Weihnachten gemeinsam erleben“ von 23. bis 25. Dezember in ihr Kloster ein. Die Feiertage im Kloster beinhalten Impulse zum Nachdenken, Zeiten der Stille und des Gebetes, aber auch das gemeinsame Feiern des Hl. Abend mit Besuch der Mette. Begleitet werden die Gäste von Sr. Stefana Hörmanseder und Sr. Edith Amesberger.
(Mehr Infos unter www.franziskanerinnen.at)

Die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut im Kloster Wernberg in Kärnten laden von 23. Dezember bis 6. Jänner „Familien, Paare, vor allem aber Singles“ ein, bei ihnen Gast zu sein und die Weihnachtszeit zu nutzen, um inne zu halten, die stillen Stunden des Jahres bewusst zu genießen und den Jahreswechsel in Gemeinschaft und doch besinnlich zu erleben.
Am Heiligen Abend sind auch Tagesgäste herzlich willkommen (mit der Bitte um Voranmeldung). Um 17.30 Uhr bildet eine Vesper den Auftakt zur Weihnachtsfeier, die mit einem weihnachtlichen Festessen um 18.15 Uhr im Klosterrestaurant fortgesetzt wird. Um 22.00 Uhr wird die Christmette in der Klosterkirche gefeiert.
Wer will, ist auch herzlich eingeladen, am 24. Dezember am 23. Wernberger Friedenslicht-Lauf teilzunehmen. Treffpunkt ist um 07.45 Uhr beim Kloster Wernberg mit kostenlosem Transport nach Villach. Der Start erfolgt um 08.30 Uhr mit dem Friedenslicht vom Hans-Gasser-Platz in Villach, mit der Ankunft beim Kloster Wernberg ist mit ca. 10:00 Uhr zu rechnen.
(Mehr Infos unter www.klosterwernberg.at).

Im Curhaus der Marienschwestern vom Karmel in Bad Mühllacken sind Gäste eingeladen, die Zeit um Weihnachten und Neujahr (vom 22. Dezember 2019 bis 6. Jänner 2020) mit Schwestern und MitarbeiterInnen in „einer Atmosphäre der Ruhe und Entspannung zu feiern: beim gemeinsamen Singen, Erzählen und Beten“, so die Marienschwestern vom Karmel. Einzelne Zimmer für Einzel- oder Doppelbelegung sind noch frei.
(Mehr Infos unter www.tem-zentrum.at/standorte/bad-muehllacken.html).

Das Stift Heiligenkreuz lädt am 24. Dezember um 17.00 Uhr Kinder in die Kreuzkirche mit Krippenlegungsfeier und Übertragung des Christkinds in die Stiftskirche. Danach feiern die Ordensmänner um 18.00 Uhr eine Pontifikalvesper in der Bernardikapelle. Die Christmette mit Abt Maximilian Heim beginnt um 23.00 Uhr.
Bereits um 12.00 Uhr findet eine Pferdesegnung und Verteilung des Lichts von Bethlehem im Stiftshof statt.
(Mehr Informationen unter www.stift-heiligenkreuz.org).

Der Heilige Abend im Stift Admont beginnt um 16.00 Uhr mit einer Kindermette mit festlicher Blasmusik und Mitgestaltung der Kinder. Um 21.30 Uhr beginnt das Turmblasen der Musik, die um 22.00 Uhr zur Christmette mit dem Kirchenchor und feierliche Krippenöffnung überleitet. Anschließend lädt Marktgemeinde Admont zu einer Agape ein.
(Mehr Infos unter www.admont.at).

[rsonnleitner]