P. Hubert Grabmann ist neuer Provinzoberer der Comboni-Missionare

Der Generalobere der Comboni-Missionare (DSP) ernannte am 28. Oktober 2019 P. Hubert Grabmann zum neuen Provinzobern der „Deutschsprachigen Provinz“, zu der auch Österreich mit dem Standort Graz gehört. Er wird am 1. Januar 2020 sein Amt antreten.

20191106 P Hubert Grabmann 700

P. Hubert Grabmann ist neuer Provinzoberer der „Deutschsprachigen Provinz“. (c) Comboni Missionare

P. Huberts Amtszeit dauert drei Jahre, also bis Ende 2022. Er löst damit P. Karl Peinhopf nach einer 6-jährigen Amtszeit ab. P. Hubert kommt aus der Oberpfalz (Berching), arbeitete 12 Jahre als Missionar beim Volk der Pokot im Norden von Kenya und war das letzte Jahr als Provinzprokurator der DSP tätig.

Im deutschsprachigen Raum sind die Comboni-Missionare an acht Standorten vertreten: In Deutschland in Berlin, Nürnberg, Bamberg, Ellwangen, Josefstal, Mellatz, Neumarkt, in Südtirol in Brixen und in Österreich in Graz.

[rsonnleitner]