Der rappende Franziskaner begeistert das Internet

Mit Sonnenbrille, Hut und seiner Gitarre stapft Pater Manuel Sandesh in einem seiner Videos lässig durch den Schnee. Was er auch trägt, er ist immer in seinem Franziskaner-Habit zu sehen. Er singt, tanzt und rappt - und seine Musik-Videos strahlen Schwung, Humor und Lebensfreude aus und begeistern Menschen, die er sonst nicht erreicht. Vielen Ordensleuten ist er noch in guter Erinnerung: Am Ordenstag 2016 verzauberte er mit seinem Gitarrespiel seine Zuhörerinnen und Zuhörer.

20190731 Screenshot Manuel Sandesh 700

Screenshot aus einem Video von P. Manuel Sandesh

P. Sandesh stammt aus Indien und lebt im Konvent der Franziskaner im 1. Gemeindebezirk. Er tut dort seine Dienste, feiert Messen, betet und arbeitet mit der Gemeinschaft. Nur am Abend nimmt er sich "etwas Zeit" für You Tube. Seine Videos produziert er hauptsächlich an Wochenenden - Samstag ist sein freier Tag. Er covert Hits von berühmten Musikern, aber die meisten seiner Songs, manche in einer indischen Sprache, schreibt er selber. Seine Musik wird extra in einem Tonstudio aufgenommen, seine Videos sind professionell gemacht. Freunde unterstützen ihn in technischer Hinsicht. P. Sandesh schneidet seine Videos auch selbst.

Steigende Aufrufe und gute Begegnungen

Kirchenbesucher reagieren oft mit Unverständnis, wenn sie seine Videos sehen. „Einige Leute haben am Anfang gemeint: Was machst du? Wir verstehen das nicht. Aber die, die nicht in die Kirche kommen, finden meine Videos richtig gut. Ich habe so viele gute Begegnungen.“ Das Publikum auf YouTube ist begeistert, dort hat P. Sandesh viel Erfolg. Die Aufrufe steigen. Sein Cover des Coldplay-Hits „Fix You“ etwa wurde auf YouTube mehr als 100.000 Mal geklickt. P. Sandesh will mit seinen ungewöhnlichen Videos kein Geld verdienen. „Geld kommt und geht. Aber was bleibt ist Friede und Freude.“

20190731 Ordenstagung 2016 Bruder 700

P. Manuel Sandesh beim Ordenstag 2016. Foto: Katrin Bruder

P. Sandesh lebt seit 5 Jahren in Wien und studiert klassische Gitarre. Schon seit Kindertagen malte er, in Wien nahm dieses anfängliche Hobby neue Formen an. Bilder sind für ihn eine wichtige Möglichkeit, seine Ideen und Gefühle auszudrücken. Die Kombination aus Musik und Malerei sind für ihn eine neue Gelegenheit, das Evangelium entsprechend den Anforderungen der heutigen Zeit zu verkünden, denn Musik und Kunst werden von Menschen leichter offen und vorurteilsfrei angenommen.

Website von P. Sandesh

Website seines YouTube Kanals

[hwinkler]