Karin Mayer wird Leiterin des Referates für die Kulturgüter der Orden

karin mayer 120 mschauerKarin Mayer wird ab 1. Oktober 2018 die Leitung des Referats für die Kulturgüter übernehmen. Die bisherige Leiterin Helga Penz wird mit Jahresende 2018 aus dem Dienst der Ordensgemeinschaften Österreich ausscheiden. Sie beginnt 2019 ein Forschungsprojekt über die Geschichte der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Vinzenz von Paul in Wien-Gumpendorf. 

Karin Mayer, geboren 1973 in Wels, studierte Kunstgeschichte und absolvierte die Ausbildung zur Restauratorin und für Kulturmanagement. Sie war als Restauratorin am Kunsthistorischen Museum in Wien tätig, arbeitete selbständig im Kunst- und Kulturbereich (international) und als Referentin im Kunstreferat und Diözesankonservatorat der Diözese Linz. Karin Mayer ist verheiratet und hat 2 Kinder.

Helga Penz, geboren 1962 in Wien, leitete den Bereich der Kulturgüter seit 1. Jänner 2010. Sie studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Archivwissenschaft am Institut für Österreichische Geschichtsforschung. Seit 1999 ist sie als Archivarin und Historikerin bei österreichischen Ordensgemeinschaften angestellt. 2004 gründete sie die Arbeitsgemeinschaft der Ordensarchive, 2010 das Referat für die Kulturgüter der Orden. Von ihr stammen zahlreiche Publikationen zur Geschichte und zum Kulturerbe der österreichischen Klöster und Orden.

Das Büro der Ordensgemeinschaften sucht eine Fachreferentin/einen Fachreferenten für Archive. Hier finden Sie die Stellenausschreibung.

Foto von Karin Mayer in Druckqualität (Medienbüro - mschauer) 

[hpenz/hwinkler]