Mehr oder weniger: Interview mit P. Paul Weingartner

2014 04 10 p weingartner 120Klarheit finden durch Spiritualität: Was unter Menschen eine gute Beziehung fördert, gilt auch in der Beziehung mit Gott. Beten ist eine „innere Aufmerksamkeit“, in der sich Klarheit finden lässt, sagt P. Paul Weingartner, Provinzial der Karmeliten in Österreich, im Gespräch mit den Kirchenzeitungen.

P. Paul Weingartner: Über das Beten rede und schreibe ich nur mit großer Zurückhaltung. Handelt es sich doch um ein sehr sensibles, persönliches und großes Thema. Wer kann schon die Beziehung Gott – Mensch einigermaßen zutreffend und konkret zur Sprache bringen? Für den Verstand ist unsere Verbundenheit mit dem verborgen gegenwärtigen Gott zu geheimnisvoll.
Doch möchte ich alles tun, um Gott und uns Menschen möglichst gut zu verstehen. Dadurch kann das Zusammenwirken besser gelingen. Die Heilige Schrift bietet mir eine Fülle von geerdeten Schilderungen, durch die ich meinen Alltag besser begreifen kann.

Das ganze Gespräch lesen Sie hier.

[rs]