fax
 
 
 

Der Herrgott hat gelacht

Franziskanerkutte, Cap, Rap – Pater Sandesh Manuel bricht mit vielen Klischees und begeistert Menschen gerade auf diese unkonventionelle Art für den Glauben an Jesus Christus.

 cover_der_herrgott_hat_gelacht

Der rappende Franziskaner

Sein Medium dafür ist YouTube, jeden Freitag geht ein neuer Song online. Als studierter Musiker begnügt er sich nicht damit, das Wort Gottes online zu predigen, sondern verpackt seine Botschaft in Raps.

Freude und Liebe weitergeben, das Besondere im Einfachen entdecken, den Menschen nahbar begegnen – diesen Prinzipien, denen sich auch schon Franz von Assisi verpflichtet fühlte, verleiht der junge Pater Ohrwurm-Qualität. Mit seinen Songs belehrt er nicht, sondern unterhält. Das Risiko, damit in konservativen Kirchenkreisen anzuecken, geht er bewusst ein. Für Pater Sandesh hat die Kirche nur dann Zukunft, wenn sie neue Wege findet, besonders auf junge Menschen zuzugehen. Das tut er mit großer Offenheit und viel Selbstironie.

Der Autor

Sandesh Manuel, geb. 1980, trat mit 17 Jahren in den Franziskanerorden ein. Der Wunsch, im Orden zu bleiben, entwickelte sich bei ihm erst im Kloster.

20220601 p manuel sandesh

Seit 2013 lebt Pater Sandesh Manuel in einem Franziskanerkloster in Wien und studiert dort Jazz und Pop. Um Kontakt zu seinen Freunden und Mitbrüdern in Indien zu halten, fing er an, YouTube-Videos einzusingen. Seine Fan-Gemeinde wuchs dabei über seinen direkten Bekanntenkreis hinaus. Der Durchbruch gelang ihm mit seinem Lied über Kärnten. Mit diesem Lied ist er in Österreich zum absoluten YouTube-Star geworden.

Er selbst bezeichnet sich als Musiker, Maler und YouTuber, dessen größtes Glück es ist, Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Inzwischen hat Pater Manuel über 13.000 YouTube-Abonnenten.

Info & Bestellung

Paperback , Klappenbroschur, 176 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-466-37274-4
Buch bestellen

Quelle: Kösel Verlag

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.