fax
 
 
 

P. Hermann Josef Richard Schöppe zum Priester geweiht

Am Samstag, 23. April wurde P. Pater Hermann Josef Richard Schöppe im Zisterzienserstift Lilienfeld durch Diözesanbischof Alois Schwarz zum Priester geweiht. Nach 19 Jahren ist er damit der erste Stiftsangehörige, der im Stift selbst geweiht wurde. 

 Wurde am 23. April im Zisterzienserstift Lilienfeld zum Priester geweiht: P. Pater Hermann Josef Richard Schöppe. (c) Stift Lilienfeld

Wurde am 23. April im Zisterzienserstift Lilienfeld zum Priester geweiht: P. Pater Hermann Josef Richard Schöppe. (c) Stift Lilienfeld

Im Stift Lilienfeld wurde nach 19 Jahren wieder ein Priester geweiht. Der St. Pöltner Bischof Alois Schwarz legte am Wochenende P. Pater Hermann Josef Richard Schöppe die Hände auf und weihte ihn zum Priester. "Wir sind als Kirche eine von Gott gestiftete sakramentale Gemeinschaft, in der die Einheit mit Gott die Einheit untereinander stiftet", so Bischof Schwarz in seiner Predigt in der Stiftskirche. Der Bischof hob den sakramentalen Dienst des Priesters hervor, der für die Feier der Eucharistie unerlässlich sei.

Der St. Pöltener Diözesanbischof Alois Schwarz spendete die Priesterweihe. (c) Stift Lilienfeld

Der St. Pöltener Diözesanbischof Alois Schwarz spendete die Priesterweihe. (c) Stift Lilienfeld

Er werde zum Priester geweiht, so Schwarz in Richtung P. Schöppes, "damit du für andere zum Sakrament wirst". Der Neupriester werde in seinem priesterlichen Leben künftig auch mit vielen Zumutungen, Irritationen und Überforderungen konfrontiert sein, über allem stehen aber das Hineinwachsen in das Gottesgeheimnis und den Gottesglauben, den es als Priester zu bezeugen gilt und von dem aus der Priester aufgefordert sei, auf die Menschen zuzugehen.

Große Freude nach der Priesterweihe. (c) Stift LilienfeldGroße Freude nach der Priesterweihe. (c) Stift Lilienfeld

Zur Person

P. Hermann Josef Schöppe ist 1979 in Dormagen geboren und in Köln (D) aufgewachsen. Er trat als Spätberufener (gelernter Kaufmann) und Theologiestudent 2017 in das Zisterzienserstift Lilienfeld ein. 2020 beendete er sein Theologiestudium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Heiligenkreuz. Er ist seit 2019 Gastmeister des Stiftes Lilienfeld und hat als solcher die Gäste-Aufnahme des Stiftes Lilienfeld weiter geöffnet. Seit 2021 ist er Geistlicher Assistent des im Jänner gegründeten Lilienfelder Josefsvereins. 

Am Sonntag, 24. April 2022, feierte P. Hermann Joseph Schöppe OCist. in der Stiftsbasilika Lilienfeld seine Klosterprimiz. Sein Primizprediger war P. Bernhard Vosicky OCist. vom Stift Heiligenkreuz.

 
Die Primizfeier - die erste Messe eines neugeweihten Priesters - von P. Hermann Joseph Schöppe fand am 24. April in der Stiftsbasilika in Lilienfeld statt. (c) Stift Lilienfeld

Die Primizfeier - die erste Messe eines neugeweihten Priesters - von P. Hermann Joseph Schöppe fand am 24. April in der Stiftsbasilika in Lilienfeld statt. (c) Stift Lilienfeld

Letzte Priesterweihe vor 19 Jahren

Die letzte Priesterweihe fand vor 19 Jahren in der Stiftsbasilika Lilienfeld statt: Am 25. März 2003 weihte der Feldkirchner Diözesanbischof Klaus Küng Prior P. Maximilian Cordin zum Priester.


Weiterlesen:

Homepage des Stift Lilienfeldes

Zum Bericht in den NÖN 

Diakonweihe und Profess im Stift Lilienfeld

P. Pius Maurer ist der neue Abt von Stift Lilienfeld

[elisabeth mayr]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.