fax
 
 
 

Festgottesdienst der Wiener Ordensspitäler im Stephansdom

Am 30. September 2021 fand im Wiener Stephansdom der traditionelle Festgottesdienst der Wiener Ordensspitäler statt.

 Erzabt Korbinian Birnbacher zelebrierte den Festgottesdienst, der als Zeichen der Verbundenheit der sieben gemeinnützigen Wiener Ordensspitäler mit der Stadt und ihrem Gesundheitssystem steht. (c) Harald Verworner, Wiener Ordensspitäler Erzabt Korbinian Birnbacher zelebrierte den Festgottesdienst, der als Zeichen der Verbundenheit der sieben gemeinnützigen Wiener Ordensspitäler
mit der Stadt und ihrem Gesundheitssystem steht. (c) Harald Verworner, Wiener Ordensspitäler

Der Gottesdienst, der in diesem Jahr von Erzabt Korbinian Birnbacher, Vorsitzender der Österreichischen Ordenskonferenz, gefeiert wurde, fand unter erweiterten Sicherheitsvorkehrungen, in diesem Jahr, zur Freude aller, wieder in Präsenz statt. Im Vorjahr wurde der Festgottesdienst online übertragen.

Ein besonderer Geist

Sr. Franziska Bruckner, stv. Vorsitzende der Österreichischen Ordenskonferenz betonte in ihren Grußworten die Bedeutung von Ordensspitälern und den besonderen Geist, der in einem Ordenskrankenhaus herrscht.

In Ihren Grußworten macht Sr. Franziska Bruckner auf den besonderen Geist, der in den Ordenskrankenhäusern herrscht, aufmerksam. (c) Harald Verworner, Wiener OrdensspitälerIn Ihren Grußworten machte Sr. Franziska Bruckner auf den besonderen Geist, der in den Ordenskrankenhäusern herrscht, aufmerksam. (c) Harald Verworner, Wiener Ordensspitäler

Zeichen der Verbundenheit

Mehrere hundert BesucherInnen, darunter Ordensangehörige, MitarbeiterInnen und Nahestehende, feierten gemeinsam. Der Festgottesdienst im Stephansdom versteht sich jedes Jahr als Zeichen der Verbundenheit der sieben gemeinnützigen Wiener Ordensspitäler mit der Stadt und ihrem Gesundheitssystem. Die Ordensspitäler tragen seit Jahrhunderten zur Gesundheit der Wiener Bevölkerung bei. Wiens Ordensspitäler betreuen derzeit jeden fünften stationären Patienten in Wien, von der Basisversorgung bis hin zu spitzenmedizinischen Leistungen.

Für ein gutes Leben aller

Seit Jahrhunderten setzen sich Orden und darunter natürlich auch Ordensspitäler für die Ärmsten und Schwächsten der Gesellschaft ein, und zwar für ausnahmslos alle! Armenambulanzen, Hospize, Hilfe für obdachlose Menschen, internationale caritative Hilfseinsätze sind nur einige wenige Initiativen, die hier genannt werden können. Gemeinsam für ein gutes Leben ALLER!

Die Wiener Ordensspitäler

  • 7 Wiener Ordensspitäler
  • Insgesamt steht in Wien jedes fünfte Spitalsbett in einem der sieben Wiener Ordensspitäler
  • Wichtiger Arbeitgeber: insgesamt 4.860 Beschäftigten.
  • Pro Jahr werden in den Wiener Ordensspitälern 109.265 Patientinnen und Patienten stationär und 344.404 Menschen ambulant betreut sowie 67.741 Operationen und 28.287 tagesklinische Behandlungen durchgeführt (2018).

Weiterlesen:

Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien

Franziskus Spital

Göttlicher Heiland Krankenhaus Wien

Herz-Jesu-Krankenhaus

Krankenhaus Barmherzige Brüder

Orthopädisches Spital Speising

St. Josef Krankenhaus

[kerstin stelzmann]

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.