fax
 
 
 

P. Seraphim Fragner zum Priester geweiht

Am 10. Juli 2021 wurde Benediktinerpater Seraphim Fragner von der Abtei Seckau in einem Festgottesdienst von Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl zum Priester geweiht. Eingekleidet wurde er von seinem eigenen Bruder, Abt P. Johannes Fragner.

 

In der Basilika von Seckau wurde am 10. Juli in einem Festgottesdienst Br. Seraphim Fragner zum Priester geweiht, sein Mitbruder Benedikt Legat erhielt die Diakonenweihe. Weihespender war jeweils Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl, Abt Johannes Fragner übernahm die Einkleidung - er ist nicht nur Mitbruder sondern auch der leibliche Bruder des Weihekandidaten. 

"Nichts kann uns scheiden von der Liebe Christi"

Gott suchen, das Leben lieben und gute Tage herbeisehnen. Das sollen nach der Regel des heiligen Benedikt jene, die ins Kloster eintreten. Bischof Wilhelm Krautwaschl griff diesen Gedanken in seiner Predigt auf, Sie können das, was die Regel beabsichtigt, weil sie erfahren haben, was in der Lesung vom Apostel Paulus zu hören war: Nichts kann uns scheiden von der Liebe Christi.

Am Beginn der Feier wurden die Weihekandidaten worden. Nach der jeweiligen Weihe durch Handauflegung und Gebet erhielten sie die liturgische Kleidung eines Diakons bzw. eines Priesters. Dem Diakon wurde dann das Evangelienbuch, dem Priester die Gaben von Brot und Wein für die Eucharistie überreicht. Mit dem feierlichen "Te Deum" und dem Gruß an die Gottesmutter schloss die festliche Liturgie.

Die Primizfeier mit Primizsegen findet am 18. Juli um 09:00 Uhr in der Heimatpfarre von P. Seraphim Fragner, Pfarre hl. Johannes Bosco, statt

Über P. Serpahim Fragner

Geboren wurde P. Seraphim Fragner am 20. Juni 1961 in Graz. Nach vier Semestern Architekturstudium brach er ab und studierte Theologie. Vor seinem Eintritt in Seckau war er zwei Jahre Mitglied in der Gemeinschaft der Seligpreisungen in Maria Langegg in Niederösterreich. 1995 ist P. Seraphim, übrigens zwei Jahre vor seinem Bruder, dem jetzigen Abt Johannes Fragner, in die Benediktinerabtei Seckau eingetreten und hat im Jahr 2000 die feierliche Profess abgelegt. Nach mehreren Jahren der pastoralen Mitarbeit für die Pfarrjugend ist er schon seit längerer Zeit als Novizenmeister und Kantor tätig. Außerdem Gebetsgruppenbegleiter, Gästebruder sowie als Koordinator von Wirtschaftsdirektion, Schuldirektion und Konvent in wirtschaftlichen und personalen Fragen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.