Spatenstichfeier im Bildungszentrum Kenyongasse

Am 20. September 2019 fand nach rund zweijähriger intensiver Planungsphase im Bildungszentrum Kenyongasse die Spatenstichfeier zu den geplanten umfangreichen Umbau- und Neubaumaßnahmen statt. Bildungszentrum-Geschäftsführer Martin Pfeiffer stellte das Bauprojekt vor, von dem mehr als 2.000 Schülerinnen und Schüler und ca. 250 Pädagoginnen und Pädagogen profitieren werden. Männerorden-Vorsitzender Abt em. Christian Haidinger leitete die Segensfeier.

20190923 Spatenstich kenyongasse 01 700

"Wir wollen dem Bereich der Bildung mehr Raum geben und den Campus-Gedanken einer katholischen Ordensschule stärken", betonte Pfeiffer. Derzeit sind 17,4 Mio. Euro für dieses Projekt veranschlagt. Ab dem Schuljahr 2021/22 werden für rund 2.000 SchülerInnen und 250 LehrerInnen neue moderne Klassenzimmer, ein erweiteter Speisesaal, ein zusätzlicher Turnsaal sowie Begegnungszonen im autofreien Innenhof zur Verfügung stehen. Insgesamt bringt der großzügige Neubau mehr Raum, mehr Helligkeit und Modernität in den Bildungsbetrieb. Zu den Bildungseinrichtungen des Zentrums gehören ein Kindergarten, ein Hort, eine Volksschule, eine Neue Mittelschule, eine Allgemeinbildende Höhere Schule, eine Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik, und ein berufsbegleitendes Kolleg. Als Schulerhalter des Bildungszentrums fungiert die Kongregation der Schwestern vom göttlichen Erlöser.

20190923 Spatenstich kenyongasse 02 700

Bei den Feierlichkeiten wurde auch auf die Bedeutung von Ordensschulen hingewiesen und auf den ursprünglichen Gründungsauftrag der Ordensgründerin Mutter Alfons Eppinger. Das Bildungszentrum Kenyongasse steht für Vielfalt in jeder Hinsicht. Im neuen Campusmodell finden sich spirituelle Räume und Angebote, die den unterschiedlichsten Kindern und Jugendlichen gerecht werden, ganz im Sinne einer katholischen Privatschule.

Unter den Gästen und Festrednern waren unter anderem Rosa Fischer, Provinzoberin der Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser, Andrea Pinz, Schulamtsleiterin des erzbischöflichen Amtes für Schule und Bildung, Rudolf Luftensteiner, Bildungsreferent der Ordensschulen, Bezirksvorsteher Markus Reiter, und Rainer Beyer, Hauptgeschäftsführer des TGE Einrichtungsverbands.

20190923 Spatenstich kenyongasse 03 700

Während der Segensfeier wurden Gaben der einzelnen Einrichtungen des Bildungszentrums in eine Schatulle gelegt. Die Kindergartenkinder überbrachten einen Baustein, Volksschulkinder eine kleine Schultüte und die AHS Schülerinnen ein Kaleidoskop, das die bunte Vielfalt des Bildungszentrums symbolisieren soll. Sr. Rosa legte einen Kongregationsflyer in die Schatulle, als Verbindung zum Mutterhaus in Nürnberg, und Rainer Beyer eine tagesaktuelle Zeitung, um die Besonderheit des Tages zu unterstreichen. Nach dem offiziellen Spatenstich wurde die Schatulle mit allen Gaben auf der Baustelle von Männerorden-Vorsitzenden Abt em. Christian Haidinger gesegnet und eingemauert.

Alle Fotos: Bildungszentrum Kenyongasse

[rsonnleitner]