Göttlicher Heiland Krankenhaus Wien präsentiert modernen Zubau und neue medizinische Schwerpunkte

In einer feierlichen Eröffnung präsentierte das Göttlicher Heiland Krankenhaus in Hernals am 5. April 2019 den hochmodernen Zubau und das neue Leistungsspektrum der Fachklinik. Stadtrat Peter Hacker und Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer betonten die Bedeutung des gemeinnützigen Krankenhauses in der Wiener Spitalslandschaft und im Bezirk.

20190405 Eroeffnungsfeier Goettlicher Heiland KH Credit Martin Nussbaum 700

Mag. Gerald Sirlinger, MA 24, Mag. Hubert Eisl, MBA, Geschäftsführer Göttlicher Heiland Krankenhaus, Peter Hacker, Stadtrat für Gesundheit, Soziales und Sport, Dr.in Ilse Pfeffer, Bezirksvorsteherin Hernals, Dr.in Sigrid Pilz, Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwältin, SR Mag. Richard Gauss, BL-Geschäftsgruppe Soziales, Gesundheit und Sport, MA 24, Mag. Stefan Lampl, Mitglied der Geschäftsleitung Vinzenz Gruppe bei der feierlichen Eröffnung des neuen Zubaus (Credit: Martin Nußbaum).

Im Göttlicher Heiland Krankenhaus hat sich rund um den Jahreswechsel 2018/19 viel verändert: Die neue Abteilung Innere Medizin 3 mit dem Schwerpunkt Kardiologie hat am 2.1.2019 ihren Betrieb aufgenommen. Parallel übersiedelte die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in das St. Josef Krankenhaus Wien. Damit ist die Strategie 2020 der Vinzenz Gruppe, mit dem Ziel Spitzenmedizin und Betreuung mit hoher Qualität in fünf Fachkliniken zu bündeln, in Wien abgeschlossen. Das Göttlicher Heiland Krankenhaus ist nun Fachklinik für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Neurologie mit Zentrum für Gefäßmedizin und Chirurgie sowie Spezialisierung auf Altersmedizin.

Vom Traditionshaus zur Fachklinik

„Das Göttlicher Heiland Krankenhaus ist ein Spital mit großer Tradition und ein wichtiger Partner der Stadt Wien. Mit dem neuen Zubau und dem erweiterten Leistungsspektrum setzt es gleichzeitig zwei wichtige Schritte in die Zukunft“, betont Stadtrat Peter Hacker. Einerseits bringt der Zubau eine moderne und bessere Infrastruktur. Andererseits gehen damit auch wichtige medizinische Schwerpunktsetzungen einher, unter anderem in der Akutversorgung der Patientinnen und Patienten. „Wien als wachsende Stadt hat besondere Herausforderungen zu meistern, besonders die Gesundheitslandschaft befindet sich im Umbruch. In einem partnerschaftlichen Prozess entwickeln wir eine umfassende Perspektive“, ergänzt Hacker. Auch für Bezirksvorsteherin Dr.in Ilse Pfeffer hat das Spital besondere Bedeutung: „Das Göttlicher Heiland Krankenhaus ist nicht nur größter Arbeitgeber im Bezirk, sondern auch ein wichtiger Gesundheitsdienstleister für unsere Bürgerinnen und Bürger“, ergänzt die Bezirksvorsteherin. 

Mehr Raum für eine gesunde Zukunft

„Der neue fünfstöckige Zubau ist fertig gestellt und bietet modernste Ausstattung auf dem neuesten Stand der Technik mit hohem Wohlfühlfaktor für unsere Patientinnen und Patienten“, zeigt sich Geschäftsführer Mag. Hubert Eisl, MBA erfreut. Die Errichtung dieses Zubaus wurde mit Unterstützung der Stadt Wien ermöglicht. In dem Gebäude befinden sich nun die Kardiologie inkl. Herzüberwachungsstation, die interdisziplinäre Sonderklassestation, die Intensivstation und der OP-Trakt mit vier hochmodernen OP-Sälen sowie einer neuen Angiographieanlage für interventionelle und Herzkatheter-Eingriffe. Der neue Eingangsbereich im Zubau bietet ein einladendes Entree und neue Räumlichkeiten für die Aufnahme/Entlassung, das Entlassungsmanagement/Sozialarbeit sowie Besprechungs-/Seminarräume. In der neuen Cafeteria gibt es neben Speisen und Getränken eine Auswahl an nützlichen Artikeln für den stationären Aufenthalt. „Unser Zubau wurde mit Unterstützung der Stadt Wien errichtet, dafür sind wir sehr dankbar“, erklärt Eisl.

20190405 Goettlicher Heiland KH 2019 Zubau 700

Der hochmoderne Zubau des Göttlicher Heiland Krankenhauses (Credit: Martin Nußbaum)

Schwerpunkte der Fachklinik

Das Göttlicher Heiland Krankenhaus bietet eine breite internistische Versorgung mit Schwerpunkten in den Bereichen Angiologie mit multiprofessionellem Gefäßzentrum, Kardiologie inkl. Herzüberwachungsstation und Herzkatheterlabor sowie Diabetologie. Die Neurologie mit Stroke Unit ist auf die Behandlung von Schlaganfällen spezialisiert. Die Chirurgie setzt ihre Schwerpunkte auf Bauch-, Gefäß-, Hernien- und Schilddrüsenchirurgie und führt ein Adipositas-Zentrum. Die Akutgeriatrie/Remobilisation und die Palliativstation sind seit Jahrzehnten für höchste Expertise in der Versorgung älterer bzw. unheilbar kranker Menschen bekannt.  

Die 5 Wiener Fachkliniken laden erstmals zu 5 x Tag der offenen Tür am 27. April 2019

Erstmals präsentieren sich die fünf Fachkliniken der Vinzenz Gruppe in Wien an 5 Standorten gleichzeitig und laden zu 5 x Tag der offenen Tür. Am Samstag, den 27. April 2019 von 9 bis 14 Uhr erwartet Besucher/innen eine Live-OP, Führungen in den OP, viele Gesundheitschecks, Medizin zum Mitmachen sowie persönliche Beratung durch die Expertinnen und Experten der fünf Wiener Fachkliniken. Im Göttlicher Heiland Krankenhaus Wien kann man unter anderem in einen Alterssimulator schlüpfen. Das genaue Programm (teilweise mit Anmeldung) gibt es unter www.vinzenzgruppe.at