Legionäre Christi: P. Valentin Gögele zum neuen Ordensprovinzial für West- und Mitteleuropa ernannt

S 19 Gögele 120Am 19. März 2018 hat der Generaldirektor der Legionäre Christi und des Regnum Christi P. Valentin Gögele LC zum neuen Ordensprovinzial der Kongregation und der Apostolatsbewegung in West- und Mitteleuropa ernannt. Die Ernennung erfolgte nach Befragung der Mitglieder der Ordensprovinz und mit Zustimmung des Generalrats. P. Gögele übernimmt diese Aufgabe am 1. August 2018 von P. Andreas Schöggl, der die Ordensprovinz seit dem 15. April 2012 leitet.

P. Valentin Gögele LC wurde 1979 in Meran, Südtirol (Italien), geboren. Nach der Matura begann er sein Studium an der Universität für Bodenkultur in Wien. 2000 trat er ins Noviziat der Legionäre Christi in Gozzano (Italien) ein. Nach der Ablegung der ersten Gelübde im September 2001 widmete er sich ein Jahr lang humanistischen Studien in Salamanca (Spanien). Anschließend studierte er zwei Jahre lang Philosophie an der päpstlichen Hochschule Regina Apostolorum in Rom. Von 2004 bis 2007 unterstützte er als Assistent den Novizenmeister in Bad Münstereifel (Deutschland). Es folgten das Theologiestudium in Rom und ein Pastoraleinsatz in Frankreich. Er wurde 2010 in Rom zum Priester geweiht. Seit September 2011 ist er Rektor der Apostolischen Schule in Bad Münstereifel und seit Sommer 2017 Regionalkoordinator des Regnum Christi für Nordrhein-Westfalen.

Neben Deutschland umfasst die Provinz West- und Mitteleuropa auch Polen, Ungarn, Österreich, die Slowakei und die Niederlande sowie Irland, Frankreich, Belgien und die Schweiz.

[hwinkler]