fax
 
 
 

Einladung zum Ordenstag 2015 am DI 24. November 2015 im Kardinal-König-Haus in Wien-Lainz

PC einschalten! P. Martin Werlen aus der Benediktinerabtei Einsiedeln wirft „Einen provokanten Blick auf das Ordensleben“.

Wenn es um Herausforderndes, Pro-Vokantes zum Thema Kirche und Spiritualität geht, fällt immer wieder sein Name: P. Martin Werlen. Zwölf Jahre lang war P. Martin Abt der Benediktinerabtei Einsiedeln. Er möchte gemeinsam mit den Ordensleuten und den MitarbeiterInnen entdecken und staunen, wie spannend die gegenwärtige Zeit ist, wie groß die Herausforderungen sind und wie viel in den Ordensgemeinschaften steckt, aus dem sie leben und was sie den Menschen geben können.
Die Vorträge finden im Rahmen der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreich vom 23. bis 25. November 2015 statt. Der Ordenstag steht unter dem Thema: „Heute im Blick. Plädoyer für eine Kirche, die mit den Menschen geht.“

Vier Ordensfelder als Ausgangspunkt zur Selbstreflexion

In seinem zweiten Vortrag wird P. Martin über die „Herausforderungen des Zeitgeistes und die Treue zum Charisma“ sprechen. Der Nachmittag des Ordenstages widmet sich vier Ordensfeldern: Er gibt Einblicke in das JAHR DER ORDEN, zeigt anhand der neuen Broschüre „Leben im Orden“ Verdichtungen zur Lebensform der Ordensleute auf, beschäftigt sich mit Anwendungen anhand der Flüchtlingssituation und bietet einen Überblick aus weltkirchlicher Perspektive.

Im Rahmen der Herbsttagung finden auch die Vollversammlung der Männerorden und das Präsidium der Frauenorden statt.

Weitere Highlights aus dem Programm:

Montag, 23. November 2015:

Jahrestagung des Missionsreferates

Thema: Kommt die Mission zu uns? Neue Herausforderungen an die Institute des geweihten Lebens

9.15 P. Franz Weber MCCJ, Innsbruck
Kommt die Mission zu uns?

14.00 Katrin Morales, Jesuitenmission Österreich
Bericht von der Fachtagung Weltkirche 2015 im Benediktinerstift Lambach zum Thema „Selig, die Frieden stiften“

14.30 Heinz Hödl, GF der KOO der Österreichischen Bischofskonferenz und Präsident der CIDSE
Information über die entwicklungspolitische Arbeit der Weltkirche

 

Arbeitsgemeinschaft der Ordensspitäler Alten- und Pflegeheime

9.30 41. Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Ordensspitäler Österreichs
1. Bericht des Leiters der ARGE P. Erhard Rauch
2. Auf dem Prüfstand: „Marke Ordensspitäler“
3. Ordentliche Generalversammlung Verein „Interessenvertretung von Ordensspitälern und von konfessionellen Alten- und Pflegeheimen Österreichs“

 

Mittwoch, 24. November 2015:

Schultag

Thema: Heute im Blick. Plädoyer für eine Schule, die mit den Menschen geht.

9.30 Dr. Günter Funke, Leiter des Instituts für Existenzanalyse und Lebensphänomenologie, Berlin
Plädoyer für eine Schule, die mit den Menschen geht

11.15 Verleihung des St. Georgs-Bildungs-Preises
des Hauptverbands Katholischer Elternvereine Österreichs

11.45 Sr. M. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der VFÖ
Vorstellung des neuen Bildungsreferates der Orden

13.00 Christine Mann, Präsidentin des Europäischen Komitees für das Katholische Schulwesen (CEEC)
Plädoyer für eine Schule, die mit den Menschen geht

14.00 Thomas Maximiuk, Unitas-Solidaris
Steuerreformgesetz 2015/16

Tagung des Referats für die Kulturgüter der Orden

Thema: GLAUBENS-SPUREN. Kulturgüter als Zeugnisse von religiöser Praxis und Ordensleben

9.30 Uhr

Stefan Dorninger, Diözesanbibliothek Salzburg
Vom Umgang mit liturgischen Büchern in meiner (Kloster-)Bibliothek

Roswitha Orac-Stipperger, Universalmuseum Joanneum/Volkskunde, Graz
Frömmigkeit zum Anfassen – Zeugnisse religiöser Volkskunst

Mittagspause 12.30 - 13.30 Uhr

13.30 Uhr

Clemens Brodkorb, Provinzarchiv der Gesellschaft Jesu in München
Wieviel Orden steckt im Ordensarchiv? Anmerkungen zur deutschen Ordensarchivlandschaft

P. Alkuin Schachenmayr OCist, Stift Heiligenkreuz
Jeden Tag den Tod vor Augen (RB 4,47): Sterben, Tod und Gedenken in barocken Prälatenklöstern

Wann? 23. – 25. November 2015 ab 9.00 Uhr

Wo? Kardinal-König-Haus, Kardinal-König-Platz 1, 1130 Wien

Das vollständige Programm der Ordenstage 2015 im Kardinal-König-Haus finden Sie hier.

Bitte kündigen Sie uns ihr Kommen an.

Interviewwünsche mit P. Martin Werlen und anderen Vortragenden bitte mit Ferdinand Kaineder (0699 / 1503 2847), Leiter des Medienbüros der Ordensgemeinschaften Österreich, zu vereinbaren.

 [rs]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.