Zivildiener des Jahres 2013 aus Grazer Salesianer-Pfarre Johannes Don Bosco

2013 12 19 Zivildiener des Jahres 2013"Kick it like Bosco" – mit diesem Projekt konnte Zivildiener Philip Slapar 18.000 Euro für die Erneuerung des Fußballplatzes vom Don Bosco-Jugendzentrum lukrieren. Eine ausgezeichnete Idee, fand eine Expertenjury und wählte ihn aus zwölf Landes- zum Bundessieger.

Innenministerin Johanna Mikl-Leitner verlieh Philip Slapar die Auszeichnung am Mittwoch, 18.12.2013, im Rahmen einer Feier im Innenministerium. Er habe mit seinem Engagement "einen wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt, zur Gruppendynamik und zur Integration der Kinder und Jugendlichen geleistet", würdigte Mikl-Leitner in ihrer Laudatio den Zivildiener des Jahres. Um das Budget noch weiter zu erhöhen, hatte Slapar Gespräche mit Politikern, Unternehmen und prominenten Sportlern geführt und viele Unterstützer gewinnen können.

Freiraum für Jugendliche

Die Grazer Salesianer-Pfarre "Johannes Don Bosco" leistet mit ihrem Jugendzentrum Beratungs-, Beziehungs- und Betreuungsarbeit und bietet Kindern und Jugendlichen zwischen acht und 20 Jahren in ihrer Freizeit Erfahrungs-, Begegnungs- und Spielraum. Neben Fußball und anderen Sportarten werden hier auch Nachhilfestunden und Musikunterricht organisiert, für Jungmusiker stehen Bandräume zur Verfügung.

Quelle Foto: Pfarre Don Bosco

[rs]