fax
 
 
 

50jähriges Jubiläum der AG österreichischer Säkularinstitute

Vor 50 Jahren, im Oktober 1969, fand in Wien die konstituierende Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Säkularinstitute statt. Die Aufgaben der AG sind seither u.a. die Förderung der Verbindung und Anliegen der einzelnen Institute untereinander, die Erhaltung und Pflege der innerkirchlichen Kontakte sowie eine rege Öffentlichkeitsarbeit.

Oberinnentagung: 70-80 ist emotional befriedigendstes Alter

"Altern in Gemeinschaft. Wege und Umwege zur Heilung" lautete das Thema der Tagung für Oberinnen und interessierte Schwestern im Kardinal König Haus. Referiert haben Reingard Lange und Ingeborg Verweijen. Inhaltlich setzte man sich mit dem Sein und Tun, dem Loslassen, der Demenz und ersten Anzeichen dafür und dem Umgang mit dem Ungleichgewicht von Jung und Alt in Gemeinschaften auseinander.

Ausstellung: Sr M. Restituta- Mutiger Widerstand

Im Quo vadis? findet am 29.Oktober die Eröffnung der Ausstellung statt, die von der seligen Krankenschwester Maria Restituta, geb. Helene Kafka (1894–1943) erzählt. Sie gibt Einblick in ihr Lebens- und Glaubenszeugnis im Einwanderer- und Arbeitermilieu der Brigittenau, in ihr Leben als Franziskanerin und Krankenschwester und in ihren mutigen Widerstand gegen das NS-Regime.

JOLT- Junge-Ordensleute- Treffen im Schottenstift

30 junge Ordensleute aus 15 verschiedenen Gemeinschaften kamen gestern zu ihrem halbjährlichen Treffen zusammen. Der Ort ändert sich von Mal zu Mal- sie sind jedes Mal bei unterschiedlichen Orden zu Gast. Dieses mal war die Schottenabtei in Wien Gastgeber. Alle TeilnehmerInnen waren "angetan von der Gastfreundschaft der Stadtmönche".

Ein Ordenstag der anderen Art in Kärnten

Das gemeinsame Thema der Ordensgemeinschaften Kärntens und dem „Forum für Integration und Menschenrechte“ war „Friedenspotential in Buddhismus, Islam und Christentum“. Dem entsprechend stammten die ReferentInnen aus den unterschiedlichen Religionen. Bereichert wurden die Darstellungen mit gelebten Beispielen multikultureller Jugendarbeit in Südafrika.

Bericht von der Amazoniensynode

P. Franz Helm, ehemaliger Generalsekretär der Superiorenkonferenz der Männerorden und Steyler Missionar, ist im Auftrag der Koordinierungsstelle der Ö. Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission derzeit als Beobachter der Amazoniensynode in Rom. Er berichtet im Interview über seine persönliche Wahrnehmung der Synode, die brennenden Fragen, beleuchtet was man sich tatsächlicher erhoffen darf und bewertet die Synode als Medienereigniss und erläutert ihren weiteren Verlauf.

Trauerraum der Gesprächsinsel öffnet seine Pforten

Bereits zum dritten Mal bietet die Gesprächsinsel im Wiener Schottenstift wieder die Möglichkeit zur individuellen Trauer. Vom 26. Oktober bis zum 3. November findet man hier anregende Stationen zum Nachdenken und Nachspüren- von der Klage bis zum Trost. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen