fax
 
 
 

Bischofskonferenz bekräftigt Corona-Maßnahmen

Die Österreichische Bischofskonferenz hat die für den kirchlichen Bereich geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bekräftigt und konkretisiert. In einer am Freitag veröffentlichten Erklärung wird nochmals verbindlich festgehalten, dass bis auf Weiteres alle öffentlichen Gottesdienste und religiöse Versammlungen untersagt sind und abgesagt werden.

Ein Lagebericht aus der Ewigen Stadt

Sr. Brigitte Thalhammer ist Generalökonomin der Salvatorianerinnen und lebt momentan in Rom. In einem Videotelefonat berichtete sie dem Medienbüro der Ordensgemeinschaften von ihrem Alltag in der Ewigen Stadt, den Veränderungen durch die Corona-Krise und warum sie trotzdem weiß, dass Ostern kommen wird. Dies ist der erste Teil unserer #MachMut Serie in der alle Ordensleute aus Österreich zusammenwirken!

"Lichter der Hoffnung" leuchten in ganz Österreich

Katholische, evangelische und orthodoxe Kirche in Österreich rufen zum gemeinsamen Gebet auf: Christen aller Konfessionen sind eingeladen, jeden Tag um 20 Uhr das Vater Unser zu beten und brennende Kerze ins Fenster zu stellen.

Mutbotschaft: "Der Mensch weiß seines Daseins Mitte in Gott hinein verlagert"

"Sorgt euch um nichts" sagt der Apostel Paulus. Provokant und dennoch Ausgangspunkt um neuen Mut zu schöpfen. Eine Mutbotschaft von Bischofsvikar P. Gerwin Komma SJ.

Mutbotschaft: "Der Herr wird nicht zögern zu antworten"

Schreiben des Präfekten der Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens, Joao Braz de Aviz, fordert Ordensleute weltweit zum Intensivieren des Gebets für alle HelferInnen auf.

Aufruf zum weltweiten gemeinsamen Beten für Corona-Betroffene

"Jetzt ist die Zeit der Solidarität." Ordensfauen laden weltweit dazu ein, am Sonntag, 22. März gemeinsam mit ihnen für die Corona-Opfer zu beten. 

Die Ärmsten trifft es am härtesten

Obdachlose Menschen sind in Zeiten der Pandemie besonders gefährdet. Wo zu Hause bleiben wenn es kein Zuhause gibt? „Meine Sorge ist nicht der Virus, ich habe Angst vor dem Hunger“ sagt ein Betroffener in einem TV-Interview auf ORF2. Junge ehrenamtliche HelferInnen in Obdachlosenwerken werden besonders gesucht, da ältere Mitarbeiter selbst besonders gefährdet sind. Spendenlink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.