Von Paradeisern und Maturanten im Kloster

David hat die Matura gemacht und fängt im Herbst mit dem Studium an. Jetzt im Sommer möchte er die freie Zeit noch sinnvoll nutzen und hilft seit kurzem bei den Franziskanerinnen ehrenamtlich mit. Möglich machte dies die Freiwilligenbörse "Ora et colabora".

 

Ehrenamtliches in einem Orden mitarbeiter - die Börse "ora et colabora" macht es möglich. David und Sr. Annemarie

David und Sr. Annemarie arbeiten gemeinsam in der Küche. (c) QV

"Das ist perfekt: ich wohne ganz in der Nähe der Franziskanerinnen", sagt David. Der junge Mann möchte seine freie Zeit bis zum Studienbeginn im Herbst sinnvoll nutzen und hat beschlossen sich in dieser Ordensgemeinschaft zu engagieren. Bei den Franziskanerinnen wurde jemand gesucht, der bei der Verarbeitung vom anfallenden Obst und Gemüse helfen kann. "Ich koche sehr gerne, da kann ich gerne ab und zu helfen", so David. Für Schwester Annemarie ist David eine große Hilfe: "Bei den vielen Paradeisern, die wir haben, muss viel getan werden: Die Kisten herumtragen, die Tomaten aufschneiden, einkochen, trocken. Da bin ich um jede starke, helfende Hand froh!", sagt Schwester Annemarie. 

Einfache Vermittlung

Über ein Formular auf der Website hat sich David bei den Ordensgemeinschaften gemeldet. Konkret begleitet das Quo vadis?, das Begegnungszentrum der Ordensgemeinschaften, interessierte Freiwillige und die teilnehmenden Ordensgemeinschaften. "Wer Interesse hat mitzuarbeiten, findet auf unserer Website eine Liste von Aufgaben, die momentan frei sind. Nach einem Kennenlerngespräch im Quo vadis? wird der Kontakt zu der konkreten Ordensgemeinschaft hergestellt", beschreibt Lisa Huber, die Leiterin der Einrichtung, das Prozedere. Die Aufgaben sind sehr unterschiedlich: Hilfe bei der Gartenarbeit, Betreuung einer Website, Fahrtdienste, Hilfe beim Einkaufen, Mithilfe im Archiv usw. 

Die Freiwilligenbörse trägt den Namen "Ora et colabora". "Ora et labora" ist eine Art Zusammenfassung der Ordensregel des heiligen Benedikts von Nursia, welche er um 500 nach Christus geschrieben hat. "Wir ergänzen ein "co", sodass unsere Freiwilligenbörse den Titel "ora et colabora" trägt; das bedeutet: bete und arbeite mit! Wer sich in einer Ordensgemeinschaft engagiert kann auch Einblick in das gemeinschaftliche und spirituelle Leben gewinnen. Das gemeinsame Arbeiten schafft Freude und Verbindung!", so Huber. 

Ein Infoabend zur Freiwilligenbörse findet am Freitag, den 28. September 2020 um 18 Uhr im Quo vadis? statt. Wer schon davor in einer Ordensgemeinschaft mithelfen möchte, ist eingeladen sich an das Team vom Quo vadis? zu melden oder findet hier alle weiteren Informationen. 

Text und Bild: Begegnungszentrum QuoVadis?

[elisabeth mayr]