Film "alleinsein" mit Sr. Heidrun Bauer auf YouTube

Alleinsein, das war 2017 Thema des Abschlussfilms sechs Studierender der Grafischen Wien. Eine der vier HauptprotagonistInnen ist die Salvatorianerin Sr. Heidrun Bauer. Jetzt wurde der Film auf YouTube für alle kostenlos zugänglich gemacht.

20200430 Sr. Heidrun Bauer im Film  Alleinsein

Sr. Heidrun Bauer im Film über Einsamkeit und das Leben als Ordensfrau. (c) Filmausschnitt alleinsein | aloneness

Am 22. Juni 2017 ist der Film mit einer kleinen Gala im Filmkasino präsentiert worden, jetzt wurde er aufgrund der Aktualität des Themas "Einsamkeit" von den Filmemachern auf YouTube hochgeladen.

Einsamkeit mal vier

Ein Nachtwächter im Naturhistorischen Museum, eine 45-jährige Frühpensionistin, ein Wanderschafhirte und die Ordensfrau Heidrun Bauer wurden vor die Kamera geholt, um ihr "Alleinsein" und die damit verbundenen Gefühle und Herausforderungen zu beschreiben. Findet der Schafhirte in der Natur seine Erfüllung, die Pensionistin in der künstlerischen Betätigung, der Nachtwächter im Abschalten und genauen nächtlichen Beobachten, so wird die Ordensfrau in ihrer Gottesbeziehung dargestellt.

Hier der Link zum Film: www.youtube.com/watch?v=jYTzZ0a71sw

Der Regie führende Michael Schmidl beschreibt die Beweggründe, warum eine Ordensfrau als Protagonistin genommen wurde: „Das hat sich in der Entwicklung des Themas ergeben. Wir fanden einfach den Aspekt interessant, dass Alleinsein bei einer Ordensfrau für uns heißt, näher mit und bei Gott zu sein. Wir haben vermutet, dass so ein Mensch diese Herausforderung des Alleinseins genau deshalb annimmt, um Gott näher zu sein. Es war für uns beim Dreh sehr interessant, diese Welt kennenzulernen. Diese Welt ist uns ja doch ziemlich fremd.“

20200430 Sr. Heidrun Bauer Filmausschnitt 700

Sr. Heidrun beim Gebet, allein ja, aber bei Gott. (c) Filmausschnitt alleinsein | aloneness

Alleinsein ist ein wichtiges gesellschaftliches Thema 

Auf das Thema Einsamkeit sind die jungen Filmemacher damals gekommen, weil "Alleinsein spannend ist und es für jeden etwas ganz Unterschiedliches bedeuten kann. Es ist nicht einfach Einsamkeit, sondern zum Beispiel auch Ruhe genießen. Das erlebt jede und jeder ganz individuell. Deshalb hat uns dieses Thema interessiert." Und, auch relevant: "Es ist ein gesellschaftlich verborgenes Thema."

Hier der Link zum Film: www.youtube.com/watch?v=jYTzZ0a71sw

[elisabeth mayr]