Ordensfrau Melanie Wolfers macht sich auf Ö1 Gedanken

Am Sonntag 18. August 2019 ist die Salvatorianerin Sr. Melanie Wolfers zu Gast in der Ö1-Sendereihe "Gedanken". Die Theologin und Bestsellerautorin spricht über das Spannungsfeld zwischen Angst und Mut und "Wie man sein Leben selbst in die Hand nimmt".

20190814 melanie wolfers 450

"Mut ist die Kraft zum Trotzdem. Dass ich trotz meiner Angst etwas wage, weil ich es als richtig und gut erkenne." Für Melanie Wolfers lässt sich Mut lernen und üben. Außerdem scheuen viele Menschen davor, Entscheidungen zu treffen. Die schlechteste Entscheidung sei jedoch, keine Entscheidung zu fällen, ist die Theologin und Ordensfrau überzeugt. Gerade hier würde es Mut brauchen. Wenn wir den Dingen ihren Laufen lassen, hören wir auf, unser Leben in eigenen Händen zu haben. Auch die Gesellschaft braucht mutige Menschen, damit nicht nur das sogenannte "Recht des Stärkeren" zählt. Es braucht Menschen, die sich für ein Ziel in die Waagschale werfen.

 

Ö1 "Gedanken"
Melanie Wolfers - "Wie man sein Leben selbst in die Hand nimmt"
Sonntag 18. August 2019
Beginn: 9.05 Uhr

[rsonnleitner]