fax
 
 
 

News

Twitter fördert Dinge auf den Punkt zu bringen

werlen"Die Kirche muss ihre Botschaften auf den Punkt bringen und mehr zuhören", ist der 52-jährige Abt em. von Einsiedeln Martin Werlen überzeugt. Außerdem: Gottsuche ist wichtiger als Konfessionssysteme.

Impressionen vom Stift Klosterneuburg beim Neujahrskonzert

2013 12 30 Neujahrskonzert KlosterneuburgFür das Stift Klosterneuburg ist 2014 ein ganz besonderes Jahr: Es feiert sein 900-Jahr-Jubiläum. Den Auftakt dazu setzen niemand Geringerer als die Wiener Philharmoniker. Anlässlich ihres weltberühmten Neujahrskonzerts sorgen Impressionen des Stiftes Klosterneuburg als optische Untermalung nicht nur für einen Ohrenschmaus, sondern auch für einen visuellen Hochgenuss.
Die US-Übertragung moderiert Hollywood-Star Julie Andrews.

Taize-Treffen will Begeisterung für Europa wecken

2013 12 27 Taize-TreffenVon Samstag, 28.12.2013, bis Mittwoch, 1.1.2014, kommen 20.000 junge Christen aus allen Ländern Europas täglich zu Gebeten im Straßburger Münster und in den Messehallen der Europastadt zusammen.

Ausbeuterische Kinderarbeit bei Feuerwerksproduktion

2013 12 27 Feuerwerk KinderarbeitIndien ist einer der größten Produzenten von Feuerwerkskörpern. Bei der Herstellung werden Tausende Kinder gezwungen, unter unmenschlichen Produktionsbedingungen bis zu 13 Stunden pro Tag zu schuften. Der Salesianer-Pater Vincent Thamburaj fordert von den Behörden bessere Kontrollen.

Linzer Jesuiten gehen neue Wege mit Beichtraum

2013 12 27 p-messnerPriester arbeiten mit psychologische Beratern zusammen - und bieten gemeinsam im Linzer Alten Dom (Ignatiuskirche) umfassende Hilfe zu einem versöhnten Leben. "Wenn das Sakrament der Versöhnung Zukunft haben soll, braucht es neue Räume und neue Formen", sagt Initiator P. Michael Meßner.

Sr. Beatrix Mayrhofer: Nehmt euch ein bisschen Zeit

 maDie Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Sr. Beatrix Mayrhofer war auf Radio Burgenland am 24. Dezember 2013 live zu Gast und schilderte den HörerInnen das Leben und Weihnachten im Kloster der Schulschwestern in Wien. "Nehmt euch Zeit", ermutigte Mayrhofer die HörerInnen.

Niemand soll in WC-Anlagen oder U-Bahnstationen schlafen müssen

Pucher 120Der Lazaristenpater Wolfgang Pucher, Gründer der Vinzenzgemeinschaften, fordert im Interview mit der Franziskaner-Zeitschrift "Antonius": Die Gesellschaft sollte toleranter sein gegenüber Obdachlosen und sicherstellen, dass niemand mehr in öffentlichen WC-Anlagen oder U-Bahn-Stationen übernachten muss.

Videos

Videos

Mary Ward - Ordensgründerin, Visionärin und Pionierin

Präsentation Österreichische Ordenskonferenz

Wer sama, was tama? Die Geschichte der Ordensgemeinschaften Österreich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.