fax
 
 
 

News

Ordensgemeinschaften unterstützen Initiative Gegen Unmenschlichkeit

2013 10 10 GegenUnmenschlichkeitDie österreichische Flüchtlingspolitik muss neu gestaltet werden. Das fordert die Initiative Gegen Unmenschlichkeit in einer Petition an die neue Bundesregierung. Die Petition kann noch bis 15. Oktober 2013 online unterzeichnet werden. Ordensgemeinschaften Österreich sind in der Initiative engagiert.

Drama vor Lampedusa: Österreichs Flüchtlingspolitik versagt

guDas Don Bosco Flüchtlingswerk ist empört über die Reaktion der österreichischen Innenministerin auf das Flüchtlingsdrama in Lampedusa, bei dem bis zu 300 Menschen, darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche, ums Leben kamen. Breiter Aufruf www.gegen-unmenschlichkeit.at zu unterstützen.

Hartmannspital hielt Symposium zu Pflege in der NS-Zeit ab

hartmann 1201Angehörige des Pflegeberufes - darunter viele Ordensschwestern - waren in Zeiten des NS-Regimes sowohl Widerstandskämpfer und Opfer als auch Täter. Das zeigte das Symposium "Pflege in der Zeit des Nationalsozialismus" am vergangenen Wochenende im Wiener Hartmannspital.

Über 700 TeilnehmerInnen feierten den Sonnengesang beim Kinder.Franziskus.Fest

Franziskanerinnen 120Ein großartiger Erfolg war am Samstag, 5. Oktober, das Kinder.Franziskus.Fest unter dem Motto „Ein Lied für die Sonne“ bei den Franziskanerinnen von Vöcklabruck, bestens organisiert von Sr. Johanna Pobitzer und Sr. Stefana Hörmanseder.

90 Ordensfrauen und -männer beim Kärntner Ordenstag

Kaertner OT 120Im Kloster Wernberg trafen einander am 5. Oktober an die 90 Ordensfrauen und –männer, die in Kärnten wirken. Es ging um die Weihe, die wir alle in der Taufe empfangen haben und was dies für unser Leben bedeutet.

Schwesternkost und Himmelsspeise bei den Benediktinerinnen

kochbuch1Das neue "Kloster-Kochbuch" von den Benediktinerinnen in Steinerkirchen / OÖ ist kürzlich erschienen. Neben vielen Rezepten bietet es einen Einblick in unsere Gemeinschaft und ihre Gepflogenheiten rund ums Essen und Trinken.

Kapuzineroberster Br. Mauro Jöhri in Innsbruck

01 Mauro Jöhri„Thomas von Olera kann uns als Kapuziner Mut für die Zukunft machen“, so Br. Mauro Jöhri, Generalminister des Kapuzinerordens. Am 5. Oktober kam er extra aus Rom zur Dankmesse anlässlich der Seligsprechung nach Innsbruck.

Videos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.