Geburtstag mit Abschied: Die Gnade tanzt

120 20180409 AbschiedsfeierFranz 70er Sr Beatrix mschauer 12Am 9. April 2018 wurden im Kardinal König Haus in Wien zwei wichtige Personen aus der Ordenswelt Österreichs in den Mittelpunkt gerückt: Es galt, den Abschied von P. Franz Helm als Generalsekretär der Superiorenkonferenz danksagend zu begehen und gleichzeitig wurde der 70. Geburtstag (15. April) der Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer mit einer feierlichen Vesper, einem festlichen Akt und einem einfachen Abendessen gefeiert. Die Musik kam von Open Piano for Refugees.

Nach der feierlichen Vesper unter der Leitung von P. Franz Helm mit einer Homilie von Sr. Beatrix Mayrhofer versammelten sich die zahlreichen Festgäste im Karl Rahner Saal. „Gelebte gemeinschaftliche Kultur braucht äußere Zeichen der Dankbarkeit. Beide Personen, die wir heute in den Mittelpunkt stellen, stehen für eine gelebte Vielfalt und dafür, dass Fremdes bereichert“, betonte Peter Bohynik als Büroleiter und neuer interimistischer Generalsekretär in seiner Einführung. Superiorenkonferenz-Vorsitzender Abt Christian Haidinger ging in seiner Laudatio für P. Franz Helm darauf ein, „dass wir deine sparsamen aber treffenden Worte immer schätzen“. Zweieinhalb Jahre war Helm Generalsekretär, bis ihn der dringende ärztliche Rat ereilte, „das Arbeitspensum zu reduzieren“. Helm ist auch Vize-Provinzial der mitteleuropäischen Steyler Provinz und Geistlicher Assistent der Katholischen Frauenbewegung Österreichs.

450 20180409 AbschiedsfeierFranz 70er Sr Beatrix mschauer 6

 vlnr: Haidinger, Helm, Mayrhofer und Bohynik (Foto: mschauer)

Ruhe und Konsequenz

Haidinger erinnerte sich an die Freude, die damals 2015 nach seiner Zusage da war. Schnell hat sich Helm eingearbeitet, hat viele innovative Ideen mitgebracht und mit Zielstrebigkeit und Konsequenz an der Umsetzung gearbeitet. „Deine ruhige und unaufdringliche Art hat uns gut getan“, weiß Haidinger und fügt an, „dass wir erfüllt sind von tiefer Dankbarkeit, dass Gott uns dich für das Büro der Ordensgemeinschaften in der Freyung gegeben hat.“ In seinen Dankesworten betonte Helm, dass er auch ernten durfte von den Vorarbeiten, auf viele kompetente MitarbeiterInnen zählen konnte, der Kairos für eine neue interne Zusammenarbeit gegeben war und mit einer guten Außenkommunikation Schlüsselpersonen angesprochen werden konnten. „Mir war es immer wichtig, unser Handeln an den christlichen Werten auszurichten und dort und da auch in die Politik hineinzurufen: Christlich geht anders.“ Helm war es ein besonderes Anliegen, die jungen Ordensleute etwa beim Ordenstag hereinzuholen. Helm wird sich seinen Aufgaben im Orden widmen und weiter Geistlicher Assisitent der kfbö bleiben.

450 20180409 AbschiedsfeierFranz 70er Sr Beatrix mschauer 12

Geburtstag und Abschied, P. Helm verlässt die Superiorenkonferenz und Sr. Mayrhofer wurde zum bevorstehenden 70er gratuliert (Foto: maschauer)
Foto in Druckqualitä hier

Kompetent, konsequent und mit einem Schuss Humor 

Die Vize-Präsidentin der Vereinigung von Frauenorden Sr. Franziska Bruckner von den Franziskanerinnen in Amstetten stellte den oft geäußerten Wunsch von Sr. Beatrix Mayrhofer an den Anfang ihrer Laudatio: Ich will durch mein Leben verkünden. Sie hat das sowohl im Video-Gespräch mit Alfred Komarek als auch im neuesten Video - Wie geht Heiraten bei Ordensleuten - zum Ausdruck gebracht. „Durch dein herzliches zugewandtes Wesen mit der von innen strahlenden Zuwendung gehst du auf Menschen zu, bringst du die Menschen um dich zum Blühen und manche Asche erwacht wieder zu Feuer.“ Bruckner skizzierte die Schulschwester Mayrhofer, die Pädagogin und Schulleiterin und die Präsidentin: „Die Welt verwandeln durch Erziehung hat dich geprägt und damit hast du viele Menschen geprägt. Das Schulzentrum Friesgasse hast du als Übungsschule des Friedens entwickelt.“ Bruckner würdigte vor allem auch die öffentlichen Aussagen vom Mayrhofer „bei brisanten Themen“. Sie hat gleich nach ihrem Antritt als Präsidentin 2012 die Flüchtlinge in der Votivkirche besucht und so die Solidarität mit Asylsuchenden unverkennbar gezeigt. „Dieses tiefe Hinwenden zu diesen Menschen war eine klare Antwort auf die Not unserer Zeit.“ Bruckner sieht in Mayrhofer einen Menschen, der von einem tiefen Optimismus geprägt ist, dass in jedem Menschen etwas steckt, „was zum Blühen gebracht werden will“. Bruckner: „Kompetent, konsequent und mit einem Schuss Humor ausgestattet, gehst du den Weg der Menschen. Denn wie du selber immer sagst: Das Evangelium ist ein frohe Botschaft.“ Und Bruckner schließt mit dem Wunsch: „Möge dir die tief glühende Freude am Leben erhalten bleiben.“ Mayrhofer bedankte sich für die vielen Wünsche und Geschenke, verwies auf ihr Elternhaus und darauf, „dass wichtige Lebensereignisse immer mit einem Marienfeiertag zusammengefallen sind.“ In ihrer Predigt hat sie zum Ausdruck gebracht, "dass die Gnade tanzt".

450 IMG 5186

Foto in Druckqualität hier (Foto: fkaineder)

Unter den zahlreichen Ehrengästen waren der Vorstand der Superiorenkonferenz, Mitglieder des Präsidiums der Frauenorden, der Sekretär der Bischofskonferenz Peter Schipka, Opferschutzbeauftragte Waltraud Klasnic und die neue Geschäftsführerin der KOO Anja Appel. Dazu namhafte Kooperationspartner der Ordensgemeinschaften.

Vita Sr. Mayrhofer

Vita P. Helm

Predigt von Sr. Beatrix Mayrhofer bei der feierlichen Vesper am 9. April 2018

[fkaineder]

 

Poster A2 Vielfalt staerkt Kopie

 

20180226 PG VIelfalt staerkt mschauer 1 Kopie20170118 Stift Geras mschauer 18 Kopie

20170201 KKTH mschauer 19 Kopie