Gemeinsamer Standort für den Ordensnachwuchs der Dominikaner

dominikaner2018 bringt eine Annäherung der Süddeutsch-Österreichischen und der Norddeutschen Dominikanerprovinz. Mit Beginn des neuen Semesters ist Wien der gemeinsame Ausbildungsort des Ordensnachwuchses. Gesellschaftliche Herausforderungen sehen die Dominikaner im Moment genügend: „Wir befinden uns gerade in einer Schwellenzeit. Die Kirche verändert sich sehr stark und ist im Moment sehr am Suchen, wohin es eigentlich geht. Die Gesellschaft selber sucht sich“, so P. Thomas Brogl abschließend.


Die Süddeutsch-Österreichische Dominikanerprovinz und die Norddeutsche Provinz verstärken ihre Zusammenarbeit im Jahr 2018. Nach bereits erfolgten Kooperationen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit wird die gesamte Ausbildung des Ordensnachwuchses in Wien gestaltet werden. P. Thomas Brogl OP, Provinzial der Süddeutsch-Österreichischen Provinz: „Wir haben uns auf unserem Provinzkapitel gefragt, welche Strukturen der Sendung des Ordens am meisten dienen, damit wir schlagkräftig sind und unsere Konvente so aufstellen können, dass sie frei sind für das, was uns eigentlich ausmacht.“

Der Provinzial der Norddeutschen Provinz, P. Peter Kreuzwald OP, sieht sicherlich in den zurückgehenden Zahlen der Interessenten für das Ordensleben einen Anlass für die Zusammenlegung, aber auch „den Wunsch und das Bestreben, die Entwicklung als Profilierungschance zu nutzen“.

Mit Beginn des Sommersemesters kommen drei Novizen nach Wien.

 [mschauer]