Nikodemus Schnabel: Jerusalemer Benediktiner bieten "Kloster auf Zeit" an

20171128 otag17 p schnabel 120Nach österreichischem Vorbild bietet jetzt die Dormitio-Abtei auf dem Jerusalemer Zionsberg Interessierten auch die Möglichkeit, "Kloster auf Zeit" zu erleben. Prior-Administrator P. Nikodemus Schnabel verlautbarte in einer Aussendung, das einwöchige Angebot richte sich an Männer zwischen 20 und 40 Jahren.

Wer die Möglichkeit eines Lebens im Kloster für sich prüfen wolle, solle auf diese Weise ein "Gefühl für den besonderen Ort Jerusalem" bekommen, erklärte Prior-Administrator Nikodemus Schnabel die neue Initiative. "Als Benediktiner haben wir die doppelte Berufung, die einerseits in dem durch Gebet und Arbeit strukturierten Leben liegt, aber immer auch an einen konkreten Ort gebunden ist."

Den Gästen auf Zeit wird den Angaben zufolge Gelegenheit gegeben, den Tagesablauf eines Benediktinerklosters zu erleben. Neben konkreter Mitarbeit stehen Einführungen und spirituelle Impulse zum monastischen Leben im Heiligen Land auf dem Programm. Besuche heiliger Stätten in und um Jerusalem sollen den Teilnehmern "den Zauber der Stadt" näherbringen.

P. Nikodemus Schnabel war Gastreferent auf dem Ordenstag 2017 der Ordensgemeinschaften Österreich. Dort berichtete er über das Zusammenleben von Juden, Muslime und Christen im Niemandsland zwischen Israel und Palästina.