fax
 
 
 
lebensmittel sind wertvoll

Initiative: Lebensmittel sind wertvoll!

Initiative: Lebensmittel sind wertvoll!

P. Ibrahim

"Don't forget Syria"

"Don't forget Syria" - Gesprächsabend zum vergessenen Krieg

tag des denkmals

Klöster laden zum "Tag des Denkmals" am 25.09.

Klöster laden zum "Tag des Denkmals" am 25. September

preis der orden 2022

Preis der Orden - jetzt einreichen!!

Preis der Orden - jetzt einreichen!!

on4

Die neue ON ist da!

Die neue ON ist da!

previous arrow
next arrow

News

Magdalena Schauer ist das neue Gesicht im Medienbüro

mpoosch farbe 4 120Mit der gebürtigen Steirerin Magdalena Schauer bekommt nach dem Wechsel von Monika Slouk zu den Steyler Missionaren das Team des Medienbüros der Ordensgemeinschaften Österreich ein neues, junges Gesicht und eine professionelle Verstärkung. Sie ist studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaftlerin und Religionswissenschaftlerin. Zuerst bei Printmagazinen beschäftigt, verlagerte sie ihren Schwerpunkt in den letzten Jahren hin zum TV-Journalismus.

 

Als Dokumentarfilmregisseurin und Produktionsleiterin arbeitete sie an unterschiedlichsten Projekten für Servus TV, ORF III, Planet TV, ZDF info, RTL Austria. Es entstanden beispielsweise die Serie „Cultus“ (ORF III), die 5 teilige Serie „#Generation Gefällt mir“ zum Thema Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen (ORFIII und BMUKK) oder „Räuber zu Besuch“- Dokumentarischer Kriminalfilm (Servus TV). Von der Teilnahme an archäologischen Ausgrabungen in Jerusalem bis hin zur Begleitung von Zeugen Jehovas bei der Mission konnte sie in der Mitarbeit an unterschiedlichsten Projekten sehr differenzierte Erfahrungen sammeln. Schauer ist außerdem Fotografin und selbstständige Videokünstlerin.

Robert Sonnleitner auch Presseverantwortlicher bei den Salvatorianern

Seit Oktober 2016 ist Robert Sonnleitner im Rahmen von 20 Wochenstunden auch Presseverantwortlicher der Salvatorianer und bleibt in der anderen Hälfte im Medienbüro. Der gebürtige Oberösterreicher studierte in Wien Germanistik, Geschichte und Philosophie und war bereits während seiner Studentenzeit als Journalist (u.a. AZ, News, Extradienst, Basta) tätig. Nach mehr als zehn Jahren Journalismus wechselte Sonnleitner in die Werbebranche, wo er als Konzeptionist bzw. Kreativdirektor für internationale Werbeagenturen (u.a. Dr. Puttner Bates, Unique, next) arbeitete und für einige der größten Werbeetats Österreichs (z.B. Billa, AUA, ÖBB, VISA, Mercedes Österreich) mitverantwortlich zeichnete. 2004 machte sich Sonnleitner mit seiner Kommunikations-Agentur WRITE SAID BOB selbstständig. Der Kommunikationsfachmann konnte während dieser Tätigkeit zahlreiche internationale und nationale Auszeichnungen erringen. 2013 wechselte er als Pressereferent mit den Schwerpunkten PR-, Online- und Social Media-Auftritte in das Medienbüro der Ordensgemeinschaften Österreich.

mpoosch farbe 4 450

Das Team im Medienbüro: Magdalena Schauer, Hubert Winkler, Robert Sonnleitner, Ferdinand Kaineder

Das Medienbüro seit 2012

Im Juni 2012 wurde der Theologe und Medienexperte Ferdinand Kaineder beauftragt, ein gemeinsames Medienbüro der Ordensgemeinschaften aufzubauen. Er leitet das Medienbüro und fungiert als Mediensprecher für die österreichische Ordenswelt. Hubert Winkler betreut im Medienbüro schon über Jahre interne Medien und Publikationen. 

Aushängeschilder des Medienbüros sind die gebündelte  Webpräsenz unter www.ordensgemeinschaften.at und die ON Ordensnachrichten in gedruckter Form. Profilierte Projekte wie die Video-Serie  „viel mehr wesentlich weniger“, das JAHR DER ORDEN 2015 oder aktuell das Themenflächenkonzept „einfach. gemeinsam. wach.“ machen die Arbeit und Wirkfelder von Ordensleuten und Ordenswerken sichtbar.

Fotos in Druckqualität (Credit: Medienbüro)

AnsprechpartnerInnen im Medienbüro

[fk]

Videos

Videos

Sprachliche Vielfalt in den Orden

Warum sollten sich Ordensgemeinschaften an der Synodalität beteiligen?

Fasten mit Sr. Regina Fucik SSM

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.