Romaria: Seht, ich mache alles neu

20170508 mayrhofer sessel 120Am 6. Mai 2017 fand die Romaria zum achten Mal statt. Zu dem Solidaritätsmarsch für Flüchtlinge, der heuer über 14 Kilometer von der Pfarre Schwechat zur Don Bosco-Pfarre nach Inzersdorf führte, kamen rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Predigt am politischen Abschlussgebet hielt Frauenorden-Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer … mit Hilfe eines kleinen Sessels. #GerechtigkeitGeht

Loslassen heißt nicht fallen lassen

pupping120hpBr. Fritz Wenigwieser, Definitor im Franziskanerkloster Pupping hat einen sehr klaren Blick auf die Welt. Mit den Prinzipien Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Barmherzigkeit hat er sich in den letzten Monaten besonders intensiv auseinandergesetzt. #GerechtigkeitGeht

P. Oliver Ruggenthaler als Provinzialminister der Franziskanerprovinz Austria wiedergewählt

Ruggenthaler 120„Mit Gottes Hilfe“: Die im oberösterreichischen Puchberg zum Provinzkapitel versammelten Franziskanerbrüder haben am 4. Mai 2017 P. Oliver Ruggenthaler mit großer Mehrheit als Provinzialminister der Franziskanerprovinz Austria bestätigt. „Mit Freude leben wir die Gegenwart und schauen in die Zukunft“, sagt P. Oliver. Provinzvikar und damit Stellvertreter des Provinzialministers ist der in Pupping lebende P. Fritz Wenigwieser.

Seid mutig!

20170505 mayrhofer haidinger 120„Seid mutig!“ lautet das Motto des 54. „Weltgebetstag um geistliche Berufungen“, der am Sonntag, 7. Mai 2017, gefeiert wird. Es ist eine Bitte für „Mut und Zuversicht für jene Menschen, die den inneren Anruf vernehmen, einen geistlichen Beruf zu wählen“, sagt Frauenorden-Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer. Es bedeute aber auch „neue und zukunftsweisende Wege für die Zulassung zum priesterlichen Dienst zu ermöglichen“, zeigt sich Männerorden-Vorsitzender Abtpräses Christian Haidinger überzeugt.

Sr. Ruth Pucher übernimmt die Leitung des Bereichs Ordensentwicklung

Ruth Pucher 120Mit 1. Juli 2017 wird Sr. Ruth Pucher, Missionarin Christi, den Bereich „Ordensentwicklung“ im Kardinal König Haus übernehmen. Sie löst als Bereichsleiterin  P. Alois Riedlsperger SJ ab, der seit 1. November 2014 den Bereich „Ordensentwicklung“ geleitet hat.

Österreichpremiere für Universitätskurs „Sapientia Benedictina“

20170503 erzabtei st peter 120Zum ersten Mal findet der Universitätskurs „Sapientia Benedictina“ statt. Er vermittelt die „Hinführung zur benediktinischen Geistes- und Lebenswelt“ und macht damit die religiöse, kulturelle, spirituelle, wirtschaftliche und soziale Dimensionen der Benediktiner zugänglich. Der Start des zweijährigen Lehrgangs erfolgt am 12. Oktober 2017 in der Erzabtei St. Peter in Salzburg. 

Medienecho: 5vor12 mit #KulturÖffnet

5vor12 kathpress 1 120Die Pilotveranstaltung zur neuen und innovativen Talk-Reihe der Ordensgemeinschaften ging im Wotruba-Depot in die erste Runde. Der Austragungsort inmitten von Skulpturen war genauso einzigartig wie die Zusammenstellung der Diskutanten. Auch das Medienecho war großartig. Kathpress, Ö1 und die Furche haben berichtet:

 

Ein starkes Zeichen: Steyler Missionsschwestern gründen eine Gemeinschaft bei den Flüchtlingen in Griechenland

IMG Sr. Ada 120„Diese Mission ist ein Experiment und ein Wagnis“, sagt die Provinzleiterin der Steyler Missionsschwestern, Sr. Hemma Jaschke. Am 9. Mai 2017 werden vier Schwestern von Steyl, dem Gründungsort der Kongregation aus nach Athen aufbrechen, um dort eine Schwesterngemeinschaft bei den Flüchtlingen in Griechenland zu gründen. Zur Gruppe dieser Schwestern gehört auch eine Österreicherin: Sr. Ada Lick, eine Steirerin, pensionierte Krankenschwester mit reicher Auslandserfahrung in Indonesien und Palästina. Sie wurde am 30. April 2017 im Provinzhaus der Steyler Missionsschwestern in St. Koloman, Stockerau, im Rahmen eines Gottesdienstes in ihre neue Mission gesandt.

Jung und lebendig: 30 junge Ordensleute bei den Borromäerinnen in Wien

junge Ordensleute 120Austausch und gemeinsames Beten: Am 1. Mai waren 30 junge Ordenschristen bei den Borromäerinnen in Wien zu Gast. Die 30 Ordensleute aus 13 Orden und Gemeinschaften trafen sich am 1. Mai bei den Barmherzigen Schwestern vom heiligen Karl Borromäus im 18. Wiener Gemeindebezirk.

Salesianerinnen öffnen ihre Klausurtüren

S 3 Salesianerinnen KatharinaSchiffl 120Inmitten der Großstadt Wien, an einem zentralen Verkehrsknotenpunkt am Rennweg verwirklichen die Salesianerinnen in der Verborgenheit der Klausur ein Leben des Gebetes, der Anbetung Gottes und der Fürbitte für die Menschen. Ihr Kloster ist eine Gründung der Kaiserinwitwe Wilhelmina Amalia, sie hatte die Schwestern nach Wien geholt. 1717 fand die Grundsteinlegung des Klosters statt. Anlässlich des 300-Jahr-Jubiläums des Klosters der Salesianerinnen laden die Schwestern am 13. und 14. Mai 2017 in ihr Kloster ein.

Ökumene: Wir dürfen uns gemeinsam von Christus umarmt fühlen

2 IMG 5785 120Abt Reinhold Dessel vom Stift Wilhering mit Mitbrüdern, P. Hans Hütter von den Redemptoristen in Wien und der Medienbüroleiter Ferdinand Kaineder waren die österreichische Vertretung bei der Ökumenischen Christuswallfahrt am 30. April 2017 ins Thüringer Kloster Volkenroda. Das nach der Wende 1989 von der evangelischen Jesusbruderschaft rund um Ulrike Köhler neu aufgebaute Kloster wurde im Laufe der Jahre zu einem Hotspot „wirkungsvollen ökumenischen Ordenslebens“.

Alles neu macht der Mai: Events im Quo vadis im Mai 2017

Logo Quo vadis 120Ein dichtes Programmangebot hält das Begegnungszentrum »Quo vadis?« der Ordensgemeinschaften Österreich für Mai 2017 bereit. Es lädt Interessierte dazu ein, reinzukommen, inne zu halten, aufzutanken und ins Gespräch zu kommen. Das Team des »Quo vadis?« freut sich unter dem Motto "Wir sind für Sie da!" auf Ihren Besuch.

 

20170323 Kloster Pupping 54 GereichtigkeitGeht 180

5vor12 180 1

Freiwilliges Ordensjahr in Österreich

pupping video 180