ORF-Sendung Feierabend zu Mariä Himmelfahrt: Die Franziskanerin Elisabeth Rexeis pilgert mit dem Schladminger Pfarrer Andreas Lechner auf den Zwiesling

Elisabeth Rexeis 120Zu einer so genannten „alpinen Schutzmantel-Madonnen“ auf dem Gipfel des nicht leicht zu besteigenden Zwiesling pilgern der begeisterte Bergsteiger, ausgebildete Bergretter und Pfarrer von Schladming, Andreas Lechner, und die im Pfarrverband als Pastoralassistentin tätige Sr. Elisabeth Rexeis von den Grazer Schulschwestern. Ein FeierAbend-Team begleitet sie unter dem Titel „Bergwärts“ bei der gemeinsamen Bergtour.

Andreas Lechner ist begeisterter Bergsteiger, ausgebildeter Bergretter, Kletterer und Pfarrer von Schladming. „Der Berg ist Berührungspunkt zwischen Himmel und Erde. Der Berg hat was Göttliches an sich – egal in welcher Religion oder welcher Kultur. Man kann ihn als Sportgerät betrachten. Aber wenn ich ihn geistig sehe, dann ist die Bewegung auf den Berg eine Art Psychohygiene. Ich kann das, was mich belastet zurück lassen, ich kann mich an Schönem erfreuen, ich kann meinen Körper ganz bewusst spüren, ich kann Menschen begegnen. Also diese geistige Dimension sagt mir einfach, ja, es ist mehr als eine Anhäufung von Steinen, der Berg“, sagt der umtriebige Pfarrer.  Seit sechs Jahren ist Andreas Lechner Pfarrer in Schladming. Auch zu seiner neuen Arbeitsstätte ist er damals zu Fuß gekommen. Drei Tage lang ist er von seiner alten Arbeitsstätte im Murtal über die Berge nach Schladming gewandert. „Das Gehen ist einfach die Bewegung, die zu mir passt!“, erzählt er lachend.
In seinem jetzigen Pfarrgebiet – in den Schladminger Tauern -  befindet sich auch der rund 2500 Meter hohe Zwiesling. Der Berg ist für Ungeübte nicht ganz leicht zu erklimmen, doch für Andreas Lechner ist dieser Berg ein besonderer. Am Gipfel des Berges befindet sich nämlich eine der ganz seltenen Exemplare so genannter „alpiner Schutzmantel-Madonnen“, zu der viele Menschen, die auf der Suche sind, mit ihren Sorgen, Bitten und Anliegen hinwandern. Gerhard Neumayer – ein Freund von Andreas Lechner – hat sie anfertigen lassen und dann auf den Gipfel getragen und dort montiert. „Ich wollte einfach einmal vor 10 Jahren danken, dass so lange alles so gut gegangen ist. Dass ich so viel Glück hatte. Wenn man so viel in den Bergen unterwegs ist, ist das nicht selbstverständlich.“, erzählt er.

Bergwärts
FeierAbend
15.8.2017, 19.52 Uhr, ORF 2
Ein Film von Michael Cencig
Redaktion: Barbara Krenn

[hw]

 

FremdesBereichert HP LinkFoto 180

5vor12 180

bischofshofen 180

p.ferdinand congo 180