Fasten in Ordenshäusern

2017 02 10 kloesterreich 120Viele Ordenshäuser in Österreich bieten als Vorbereitung auf das Osterfest Fasten- und Erholungswochen an. Die Begleitung durch Ordensleute und/oder Fastentrainer macht dieses Fasten intensiv erlebbar. Meditationen, spirituelle Impulse, Achtsamkeitsübungen und traditionelles Fastenwissen runden das Angebot ab. Echte Gesundheitsspezialisten finden sich zum Beispiel in den Klöstern von Klösterreich.

So wird eine vorösterliche Fastenwoche im Stift Altenburg von 2. bis 8. April 2017 angeboten, um „geistige und seelische ‚Schlacken“ abzubauen“. Fasten führt zur Steigerung der Vitalität, zur Erhöhung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit und zum Abbau von Stressfolgen. Der Stoffwechsel wird angeregt und das Verdauungssystem auf Trab gebracht. Fasten macht sensibel mit sich selbst, steigert die Empfindsamkeit zur Umwelt, macht Menschen offen für eine neue Beziehung zu Gott. Den Fastentagen angepasstes Tagesprogramm: Einführung ins Thema, Morgengang, Gesprächsrunden, spirituelle Impulse, Meditationen, leichte Gymnastik, Wahrnehmungsübungen, Zeit der Ruhe und Stille sowie die Möglichkeit zur Teilnahme am Gebet der Benediktiner. Fastenmethode nach Buchinger/Lützner mit Tee, Wasser, Gemüse- und Fruchtsäfte.
Begleitung durch Marie Spiesmaier (dfa Fastenbegleiterin) und Abtpräses Christian Haidinger OSB.

  • Information: Christine Zinner, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. +43 2982 3451-14, Benediktinerstift Altenburg, Abt Placidus Much-Straße 1, 3591 Altenburg, www.stift-altenburg.at.

 

"Heil werden durch Fasten" wird im Prämonstratenser Chorherrenstift Schlägl - Fasten mit medizinischer und spiritueller Begleitung - von 2. bis 9. April 2017 angeboten. Eine Woche Loslassen von Gewohnheiten, Stress und Hektik des Alltags, Ballast abwerfen, dem Leben Richtung geben, Klar-Werden in der Geborgenheit des Klosters, Fasten als Weg zu sich, zum Mitmenschen und zu Gott. Zur Ruhe kommen in der Landschaft des Böhmerwaldes, sich bewegen und Vitalität zurückerlangen in Gemeinschaft und auch allein; Fasten mit Tees, Säften und Gemüsebrühen aus organisch biologischer Landwirtschaft. Fasten kann hilfreich sein bei Übergewicht, degenerativen Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen, Rheuma, Muskel- und Hauterkrankungen. Die Gäste sind im Seminarzentrum des Stiftes Schlägl im komfortablen Einzel- oder Doppelzimmer untergebracht. Fastenverköstigung mit Produkten aus biologischer Landwirtschaft; Vorträge über gesunde Ernährung, Bewegung, Entspannung und Wirbelsäulenerkrankungen; medizinische Beratung durch Ärzte und Ärztinnen stehen ebenso am Programm wie geistliche Impulse, Teilnahme am Chorgebet und Gesprächsangebot. Zusatzleistungen sind Massagen, Muskelfunktionstests mit Erstellung eines individuellen Übungsprogrammes, Nikotinentwöhnung, Magnetfeldtherapie, Neuraltherapie und Chirotherapie.
Geistliche Impulse und Eutonie: Mag. Maximilian Pühringer, Pfarrer in Oberkappel-Neustift. Gemeinsames Tanzen: Dipl.Päd.in Monika Höglinger, Tanzleiterin für "Treffpunkt Tanz", Sakraltanzausbildung. Medizinische Begleitung: Dr.in med. Viktoria Lang, Sarleinsbach, und Dr. med. Bernhard Lang, Sarleinsbach.
Die Preise betragen pro Person EUR 715,00 im Doppelzimmer und EUR 785,00 im Einzelzimmer (Kursbeitrag und Aufenthalt).

  • Buchung und Informationen: Seminarzentrum Stift Schlägl, Tel. +43 7281 8801-400, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.stift-schlaegl.at.

 

Zweimal bietet eine „Fastenwoche nach Hildegard von Bingen" im Benediktinerstift St. Lambrecht und ihrer „Schule des Daseins“ Gelegenheit, unter erfahrener Leitung einen Weg der inneren Reinigung von Körper und Seele zu beschreiten: von 2. bis 8. April und von 22. bis 28. Oktober 2017. Der Mensch sehnt sich nach Heil und Heilung. Wirkliche Heilung wird nur um den Preis eines maßvollen, ausgewogenen Lebensstils möglich sein. Für Hildegard von Bingen ist es selbstverständlich, dass die Wende zum maßvollen Leben am besten durch Fasten erreicht werden kann. Fasten dient der körperlichen, seelischen und geistigen Regeneration. „Im Fasten bleiben wir dem maßlos gewordenen Zeitgeist in kritischer Distanz auf der Spur. Unsere leistungsorientierte Industriegesellschaft liefert uns immer mehr Informationen und Daten, ist jedoch unfähig, die grundlegenden Fragen des Daseins zu lösen. Im Fasten wollen wir uns als Fragende und Suchende darauf wieder einlassen“, so Pater Gerwig vom Stift St. Lambrecht.
Durch Gebet, Meditation, Stille und gemeinsame Mahlzeiten mit richtiger Fastenernährung kann diese Woche eine persönliche Neuwerdung unterstützen und zu einer österlichen Erfahrung werden. Impulse und Vorträge zur Fastenpraxis, zur richtigen Ernährung und zur persönlichen Glaubens- und Lebensgestaltung bereichern das Programm dieser Woche.
Informationen: schuledesdaseins.at/veranstaltung.php.

  • Kontakt: Benediktinerstift St. Lambrecht, Hauptstraße 1, 8813 St. Lambrecht, Tel. +43 3585 2305-10, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.stift-stlambrecht.at.

 

Das Kloster Wernberg bei Villach in Kärnten bietet Raum für Stille und Aufatmen: Ein Ort, die persönliche Spiritualität zu entdecken und zu vertiefen, ein Ort, um dem Sinn des eigenen Lebens nach zu spüren. Mit „Fasten für Gesunde nach Dr. Buchinger / Dr. Lützner“ von 11. bis 17. Februar, 5. bis 11. März, 26. März bis 1. April und 9. bis 18. April 2017 lädt das Kloster Wernberg zum Entschlacken und Entspannen ein. Bei dieser bewährten Methode gibt es einmal täglich einen Obst- und Gemüsesaft zur Vitaminversorgung, einmal täglich eine klare und eine pürierte basische Gemüsesuppe zur Mineralstoffversorgung, Kräutertee nach Belieben und viel Wasser zu trinken. „Wir leben aus unseren eigenen Reserven und bauen überflüssiges Fett, Salze, Säuren und gespeichertes Wasser ab. Mit gründlicher Darmreinigung und viel Bewegung helfen wir dem Körper sich zu entschlacken und zu entgiften“, weiß Frau Anna Petscher, Diplomierte Fasten- und Gesundheitstrainerin. Inkludierte Leistungen bei diesem Fastenangebot: Übernachtungen im Einzelzimmer, Fastenverpflegung, 1 Bio-Heusack, Fastenbegleitung, Training mit Smovey wirkt positiv auf das neurologische System, Gehen/Nordic-Walking, kreative Gestaltung (Freies Malen: Facettenreiche Buntheiten der Malerei „erLeben“), Gruppengespräche. Zubuchung ist möglich für Shiatsu und Entspannungsmassagen.
Kurskosten für 6-Tage Fasten pro Person: € 549,- bis € 599,-je nach Zimmerkategorie, auch Verlängerung auf 9 Tage möglich.

Ein „Spirituelles Klosterfasten“ wird im Kloster Wernberg von 19. bis 25. März, von 1. bis 7. April und von 13. bis 19. Mai 2017 angeboten. Die Begleitung durch eine Ordensschwester und einen Fastentrainer macht dieses Fasten intensiv erlebbar. Meditationen, spirituelle Impulse, Achtsamkeitsübungen und traditionelles Fastenwissen werden in dieser Fastenwoche angeboten. Die Fastenverpflegung beinhaltet am Morgen einen Obst- und Gemüsesaft zur Vitaminversorgung, zweimal täglich eine klare und einmal eine pürierte basische Gemüsesuppe zur Mineralstoffversorgung, Kräutertee nach Belieben und viel Wasser zu trinken. „Wir leben aus unseren eigenen Reserven und bauen überflüssiges Fett, Salze, Säuren und gespeichertes Wasser ab. Mit gründlicher Darmreinigung und viel Bewegung helfen wir dem Körper, sich zu entschlacken und zu entgiften.“, so Sr. Monika Maria Pfaffenlehner CPS (Spirituelle Begleitung).
Fastenbegleitung durch Hans Hermann, ärztlich geprüfter Fastenbegleiter, Berater nach der Logotherapie von Dr. Viktor E. Frankl, Naturtherapeut.
Kurskosten für 7-Tage Klosterfasten pro Person: EUR 599,00 bis EUR 649,00 je nach Zimmerkategorie.

  • Kontakt: Kloster Wernberg der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut in 9241 Wernberg, Tel +43 4252 2216, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.klosterwernberg.at.

 

Klosterfasten wird im Stift Geras im Waldviertel das ganze Jahr über angeboten. Die Termine in der Fastenzeit sind von 3. bis 12. März, von 17. bis 26. März und von 7. bis 16. April 2017. Bei diesem bewährten Buchinger/Lützner-Fasten, auch Saftfasten oder Heilfasten genannt, regeneriert und erleichtert sich nicht nur der Körper, sondern beruhigen und erholen sich auch Geist und Seele. Die Programmgestaltung und Fastenbegleitung im Stift Geras übernimmt Alexander Graffi, einer der erfahrensten Fastenbegleiter Österreichs. Er hat in über 170 Kursen kompetent und einfühlsam gesunde Menschen durch Fastenzeiten geführt und steht in Geras rund um die Uhr zur Seite. Für die Kräutertee-Versorgung konnte Kräuterpfarrer Benedikt gewonnen werden. Kräuterpfarrer Benedikt vom Stift Geras ist ein ausgewiesener Kräuterfachmann, der auf über Jahrhunderte verfeinertes Kräuterwissen zugreifen kann. Neben geführten Wanderungen und Vorträgen zum Thema Fasten und Ernährung können Fastende am klösterlichen Stundengebet teilnehmen. Die Dauer des Klosterfastens beträgt jeweils 10 Tage, wobei immer an einem Freitag gestartet wird und am Sonntag der folgenden Woche beendet wird. So kommen die Teilnehmer mit nur einer Urlaubswoche aus und können trotzdem die längere und damit sinnvollere Fastendauer nutzen.

  • Details zum Klosterfasten im Stift Geras: www.stiftgeras.com. Informationen: FastenPro-Büro Stift Geras, Hauptstraße 1, 2093 Geras, (T) +43 (0)720 880860, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.stiftgeras.at.

 

Zum Fasten im Frühling mit Wandern und Yoga lädt das Bildungshaus Stift Zwettl von 24. bis 30. April 2017 ein (Anmeldeschluss 3. April). Hier werden vor allem jene Menschen angesprochen, die auf der Suche nach einem Fastenkurs mit kompetenter und liebevoller Begleitung sind, Zeit für eine Pause haben und sich für neue Impulse sowie Grundlagen eines kraftvollen und ausgewogenen Lebensstils interessieren.
Fasten ist eine uralte Methode zur Entgiftung und Entschlackung des Körpers und der Seele und zur Freisetzung neuer Lebensenergien. Fasten hilft, viele Zivilisationsleiden zu lindern, innere Klarheit zu entwickeln und neue positive Lebens- und Ernährungsgewohnheiten zu stabilisieren. Körper, Seele und Geist laden sich mit neuer Kraft und Vitalität auf.
Die spirituelle Atmosphäre des Stiftes Zwettl, viel Bewegung beim gemeinsamen Wandern im Waldviertel, Jahrtausende alte Reinigungs- und Entspannungsmethoden des Yoga und Ayurveda unterstützen den Fastenprozess. Vorträge zu gesunder Lebensführung und Ernährung ergänzen das Programm, das auch Austausch in der Gruppe und Einzelgespräche anbietet.
Fastenbegleitung durch Elisabeth Jungreithmair, Wien, ärztlich geprüfte Fasten- und Gesundheitstrainerin, Yogalehrerin und Shiatsu-Masseurin.
Kursbeitrag pro Person EUR 240,- zuzüglich Pensionskosten.

  • Informationen: Bildungshaus Stift Zwettl, Tel. +43 2822 20202-25, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.stift-zwettl.at.

 

Nahrung für meine Seele: Jeder findet seine heilsame Art des Fastens bei den Marienschwestern vom Karmel im bekannten oberösterreichischen Kurhaus Bad Mühllacken bei Linz. Der Spezialist für Fasten, bewusste Ernährung, Entgiften & Entschlacken bietet neben geführten Fastenwochen mit Themenschwerpunkten auch Detox und Entschlackungstage an. Fasten in Bad Mühllacken ist Nahrung für die Seele.

2017 02 10 kloesterreich 450


Geführte Fastenwochen in Bad Mühllacken sind ein besonderes, kostbares Erlebnis. Kompetent und liebevoll begleiten ausgebildete Fastenleiter durch die Woche, die täglich 24 Stunden für den Gast da sind. Das Ambiente des Hauses, die Herzlichkeit der Schwestern und ihrer Mitarbeiter sowie der Zauber des kraftvollen Pesenbachtals sind der kostbare Rahmen einer gelingenden Entgiftungszeit.
Alle geführten Fastenwochen beinhalten neben einer Fastenkost z.B. nach Buchinger/Lützner, Hildegardfasten, Fasten nach der Typenlehre und Suppenfasten, ganztags das heilsame Wasser der Brunoquelle aus dem angrenzenden Naturschutzgebiet Pesenbachtal. Der individuelle Kurplan beinhaltet Anwendungen aus der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM), 1 Aromamassage, gemeinschaftliche Aktivitäten mit der Fastengruppe und tägliches Wyda. Das Mental- und Körpertraining aus der TEM, auch bekannt als Yoga auf europäisch, unterstützt den ganzheitlichen Fastenprozess.

* 05.-11.02.2017: Fasten nach der Traditionellen Europäischen Medizin
* 19.-25.02.2017: Fasten mit allen Sinnen
* 26.02.-04.03.2017: Fasten nach der Klostermedizin
* 05.03.-11.03.2017: Fasten & Atem
* 19.-25.03.2017: Hildegardfasten am Kraftplatz

Die geführten Fastenwochen Heilfasten nach der Traditionellen Europäischen Medizin (19.-25.03.2017) und Heilfasten nach Hildegard von Bingen (05.-11.03.2017; 02.-08.04.2017 und 23.-29.04.2017) werden auch im 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin der Marienschwestern in Bad Kreuzen angeboten. In diesen Fastenwochen wird auf die ganz persönlichen archetypischen Bedürfnisse eingegangen und Fastenspeisen wie Therapien ganz gezielt auf die individuellen Persönlichkeitsmerkmale des Fastengastes abgestimmt. Eine Fastenwoche nach Hildegard von Bingen ist eine der einfachsten Methoden, um den Körper von seinen Giftstoffen zu reinigen und die Seele von ihren Belastungen zu befreien.


 

Kartage und Ostern mit Ordensleuten feiern

Die Karwoche und das Osterfest in den Klöstern und Stiften des Klösterreich miterleben und mitfeiern - oder in der Fastenzeit als Vorbereitung auf das Osterfest bei Fastenkursen teilnehmen: Besondere Einkehrtage in den Klöstern bereiten Gäste auf das Geschehen in der Heiligen Woche vor. In den Mitgliedsklöstern von Klösterreich laden Ordensfrauen und -männer ein, das Osterfest gemeinsam zu feiern. Die Gäste können Ruhe und Stille im Kloster finden. Mittelpunkt dieser Tage ist die Feier der Gottesdienste und das Chorgebet. Gästetrakte und Bildungshäuser von Klöstern stehen allen Gästen – Männern und Frauen – offen, die das höchste Fest der Christenheit mit den Mönchen und Nonnen feiern wollen.

Ostern in Stift Zwettl: "Mystik der Auferstehung" von Gründonnerstag, 13. April, bis Ostersonntag, 16. April 2017. „Ostern ist die gute Nachricht des Christentums, mit der zu beschäftigen es sich lohnt, auch wenn wir den Kern der Botschaft oft nicht begreifen (können). Wir laden Sie ein, bewusst aus dem Alltag auszusteigen und sich mit den Fragen nach Sinn und Ziel zu beschäftigen. Wenn Sie diese Zeit in Gemeinschaft verbringen und sich mit dem Geheimnis dieser Tage intensiv auseinandersetzen wollen, sind Sie herzlich eingeladen!“, so die Veranstalter. Das Angebot des Stiftes Zwettl: - Liturgie der Kar- und Ostertage - Einführung in die Liturgie - Teilnahmemöglichkeit am Chorgebet - Impulse für Gespräche oder zum persönlichen Weiterdenken in Stille - gemeinsamer Emmausgang - Zeit „für eigene Wege“ - und natürlich der berühmte „Schmalzbrotempfang“ (Agape).
Die Leitung erfolgt durch Ordensangehörige und das Team des Bildungshauses, der Kurs kostet pro Person EUR 25,--, Pensionspreis des Bildungshauses zusätzlich!

  • Buchung und Information: Bildungshaus Zisterzienserstift Zwettl, 3910 Stift Zwettl, Tel. +43 2822 20202-25, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.stift-zwettl.at.

 

Im Stift St. Lambrecht laden die Benediktinermönche dazu ein, von 13. bis 16. April 2017 das zentrale Fest der Christenheit mit zu feiern. Mittelpunkt dieser Tage ist die Feier der Gottesdienste und das gemeinsame Chorgebet. Vorträge und Gespräche bieten eine Hinführung zur Liturgie mit ihren eindrucksvollen Texten und Symbolen. Die Dramaturgie der Karwoche entwickelt sich hin auf die Feier der Osternacht. Im großen Bogen wird die Geschichte Gottes mit den Menschen vergegenwärtigt als Geschichte des Heils. „Als Mitte unseres Glaubens feiern wir, dass Leiden und Tod übergegangen sind in grenzenloses Leben, alle Dunkelheit wird überstrahlt vom Licht des Auferstandenen“, so die Gemeinschaft von St. Lambrecht.

  • Information: schuledesdaseins.at/veranstaltung.php, Kontakt: Benediktinerstift St. Lambrecht, Hauptstraße 1, 8813 St. Lambrecht, Tel. +43 3585 2305-10, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Zur „Mitfeier der Kar- und Ostertage“ wird in das Stift Schlägl von 14. bis 17. April 2017 eingeladen: „Nützen Sie die Möglichkeit, Karfreitag bis Ostermontag im Stift Schlägl mitzufeiern, sich zu besinnen und in der Geborgenheit des Stiftes aufzutanken“, so die Prämonstratenser Chorherrren im Stift Schlägl.
Die Höhepunkte des Mitfeierns in den Kar- und Ostertagen sind am Karfreitag 7:00 Uhr Trauermette und um 19:30 Uhr Karfreitagsliturgie, am Karsamstag um 7:00 Uhr Trauermette und um 20:00 Uhr Osternachtsfeier in der Stiftskirche, am Ostersonntag um 10:00 Uhr Pontifikalamt und um 17:00 Uhr Pontifikalvesper mit Prozession und am Ostermontag um 9:00 Uhr Festgottesdienst.
Nächtigung & Frühstück beträgt im DZ EUR 41,-- und im EZ EUR 50,50 (Preise pro Person und Tag).

  • Information: Prämonstratenser Chorherrenstift Schlägl, Schlägl 1, 4160 Schlägl, Tel. +43 7281 8801-400, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.stift-schlaegl.at

 

Nähere Informationen zu „Fasten und Ostern“ online unter: http://www.kloesterreich.at/angebote/fasten-ostern/. Die neue Broschüre „Kultur-Begegnung-Glaube“ ist erhältlich bei: Klösterreich, c/o ITA Hermann Paschinger, AUSTRIA, 3491 Straß im Straßertale, Straßfeld 333, Tel. +43 2735 5535-0, Fax DW 14, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unter www.kloesterreich.at können Klösterreich-Gutscheine bestellt werden.

[rs]

Beziehung heilt

Quo Vadis